Nidwalden passt Richtplan bei Flugplatz Buochs an


Roman Spirig
Regional / 28.05.19 11:57

Der Kanton Nidwalden reduziert den Perimeter des Flugplatzes Buochs NW auf die minimal betriebsnotwendige Fläche. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Teilrevision des Richtplans verabschiedet.

Nidwalden passt Richtplan bei Flugplatz Buochs an (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Nidwalden passt Richtplan bei Flugplatz Buochs an (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Anpassungen des Richtplans seien in den Bereichen "Verkehr" und "Öffentliche Bauten und Anlagen" erforderlich, teilte die Regierung am Dienstag mit. Hintergrund ist die neue Zweckbestimmung des Flugplatzes Buochs von einem Militärflugplatz mit ziviler Mitbenutzung zu einem Zivilflugplatz.

Obwohl der Flugplatzperimeter reduziert werde, solle sich die Zivilluftfahrt massvoll entwickeln können. Ein Ausbau zu einem konzessionierten Regionalflugplatz bleibe weiterhin ausgeschlossen. In erster Linie dient der Flugplatz Werkflügen ansässiger Unternehmen, Geschäfts- und Transportflügen, Such-, Rettungs- und Polizeiflügen sowie dem Segelflugsport.

Inhalt der Revision sind weiter die Wiesenberg- und die Kehrsitenstrasse, die saniert werden. Neu sollen zudem neben Fussgängern und Wanderern auch Velofahrer und Biker zum sogenannten Langsamverkehr zählen. Auf immer mehr Wegen sei ein Mischverkehr anzutreffen, argumentierte die Regierung.

Im Rahmen der öffentlichen Auflage der Teilrevision gingen rund 120 Hinweise und Anträge ein. Die nun vorliegende Richtplanänderung soll der Landrat nach den Sommerferien behandeln. Der Bundesrat soll diese bis Ende Jahr genehmigen. Zuletzt war im Januar 2018 eine Teilrevision des kantonalen Richtplans in Nidwalden vom Bundesrat genehmigt worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SCL Tigers - Lausanne: SCL Tigers von Luca Boltshauser entzaubert
Sport

SCL Tigers - Lausanne: SCL Tigers von Luca Boltshauser entzaubert

Die SCL Tigers tun sich weiter schwer, obwohl bei der 1:3-Heimniederlage gegen Lausanne diesmal nicht ungenügende Abwehrarbeit den Weg in die Niederlage wies.

Teenager nach Gewaltakt am Zürcher Utoquai verhaftet
Regional

Teenager nach Gewaltakt am Zürcher Utoquai verhaftet

Am frühen Samstagmorgen sind am Zürcher Utoquai eine Frau und ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete in der Folge einen 21-jährigen Mann. Dieser ist wieder auf freiem Fuss. In Haft sitzt nun ein 16-Jähriger.

Ambris Zwerger und Kostner fallen bis nach der Natipause aus
Sport

Ambris Zwerger und Kostner fallen bis nach der Natipause aus

Ambri-Piottas bester Torschütze Dominic Zwerger fällt bis nach dem Deutschland Cup (7. bis 10. November) aus. Der Vorarlberger, der in den ersten 12 Runden wie Matt D'Agostini vier Treffer erzielt hat, zog sich im Spiel vom Samstag gegen die Rapperswil-Jona Lakers eine Verletzung der Bänder am linken Knöchel zu.

Kenianerin Kosgei läuft in Chicago Marathon-Weltrekord
Sport

Kenianerin Kosgei läuft in Chicago Marathon-Weltrekord

Die Kenianerin Brigid Kosgei unterbot beim Chicago-Marathon den 16 Jahre alten Weltrekord der Britin Paula Radcliffe um nicht weniger als 1 Minute und 21 Sekunden. Die neue Marke steht bei 2:14:04 Stunden.