Oberalppass als erster Urner Alpenübergang geöffnet


Roman Spirig
Regional / 01.05.19 14:00

Der Oberalppass kann seit heute Morgen 8 Uhr wieder befahren werden. Die Verbindung zwischen Andermatt und Sedrun ist der erste Urner Alpenpass, bei dem die Wintersperre aufgehoben wird.

Oberalppass als erster Urner Alpenübergang geöffnet (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Oberalppass als erster Urner Alpenübergang geöffnet (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Damit der 2044 Meter hohe Pass für den Verkehr freigegeben werden konnte, mussten in den vergangenen Wochen mehrere hundert Tonnen Schnee weggefräst werden, wie die Baudirektion Uri am Dienstag mitteilte. 2018 wurde die Wintersperre am Oberalppass am 27. April beendet.

An den übrigen Urner Pässen dauern die Räumungsarbeiten noch an. Am Klausenpass (1948 m ü. M.) wird die Öffnung auf den 17. Mai angestrebt. Gleiches gilt für den 2108 Meter hohen Gotthardpass.

Der Furkapass (2431 m ü. M.) wird nicht vor dem 7. Juni 2019 durchgehende befahrbar sein. Am Sustenpass (2224 m ü. M.), wo nach Angaben der Baudirektion Uri die mächtigsten Schneewände stehen, dauert die Wintersperre voraussichtlich bis Mitte Juni.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schuss auf Eritreer in Deutschland war wohl rassistische Tat
International

Schuss auf Eritreer in Deutschland war wohl rassistische Tat

Der Bauchschuss auf einen 26-jährigen Eritreer in Deutschland war nach ersten Erkenntnissen rassistisch motiviert. "Wir gehen momentan ganz klar von einem fremdenfeindlichen Motiv aus", sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag.

21. Ägeriseelauf
Events

21. Ägeriseelauf

Am 19. Juli 2019, 19.00 Uhr, startet in Oberägeri wieder der Ägeriseelauf. Der Ägeriseelauf zählt zu den schönsten Läufen der Schweiz. Nicht umsonst zieht er jedes Jahr und 1500 Läufer an.

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?
Regional

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?

In der Zentralschweiz hat die Trockenheit so stark zugenommen, dass in den Kantonen Luzern, Uri sowie Ob- und Nidwalden das Feuern im Freien eingeschränkt wird. Möglich ist, dass für den 1. August ein Feuerwerksverbot erlassen wird.