Oberhalb von Giswil brannte der Wald


Roman Spirig
Regional / 03.04.19 02:11

Oberhalb von Giswil hat am Dienstagmorgen ein Waldstück gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen und nach zweieinhalb Stunden vollständig löschen.

Oberhalb von Giswil brannte der Wald (Foto: KEYSTONE /  / )
Oberhalb von Giswil brannte der Wald

Wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte, ist aus noch nicht bekanntem Grund oberhalb des Anwesens Geschwent ein Waldbrand entstanden. Zwei Personen, die sich dort aufhielten, versuchten das Feuer zu löschen, konnten aber einen Flächenbrand nicht verhindern.

Die Feuerwehren von Giswil und Sachseln rückten aus. Mit Hilfe eines Löschhubschraubers konnten sie den Waldbrand unter Kontrolle bringen und nach zweieinhalb Stunden vollständig löschen.

Eine Person suchte wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung das Spital auf. Weitere Personen- oder Sachschäden seien nicht zu beklagen, teilte die Polizei mit. Der entstandene Schaden am Wald könne nicht beziffert werden.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erster Schweizer Jugendbuchpreis geht an ein Werk für Erwachsene
Schweiz

Erster Schweizer Jugendbuchpreis geht an ein Werk für Erwachsene

In der brillianten Graphic Novel "Drei Väter" erzählt Nando von Arb die Geschichte seiner Kindheit - und erhält dafür ersten Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis. Doch ist das Werk überhaupt ein Jugendbuch? Eine Graphikerin und ihr 16-jähriger Sohn urteilen.

Winterthurer Gartenbeizen dürfen temporär mehr Fläche nutzen
Schweiz

Winterthurer Gartenbeizen dürfen temporär mehr Fläche nutzen

Die Cafés, Bars und Restaurants in der Stadt Winterthur dürfen sich für die Zeit der Corona-Pandemie ausbreiten: Der Stadtrat erlaubt ihnen, mehr Fläche zu beanspruchen. So können sie die Abstandsregeln einhalten und trotzdem rentabel arbeiten.

Swiss-Ski schiebt Ball im Lauberhorn-Zwist an die Politik weiter
Sport

Swiss-Ski schiebt Ball im Lauberhorn-Zwist an die Politik weiter

Zwei Tage nachdem der Streit um die Finanzierung der Lauberhornrennen eskaliert, reicht Swiss-Ski-Verbandspräsident Urs Lehmann Wengen die Hand und nimmt die Politik in die Pflicht.

Genoni:
Sport

Genoni: "Realisieren, dass wir alle im gleichen Boot sitzen"

Leonardo Genoni, Goalie des EV Zug und der Schweizer Nationalmannschaft, macht sich viele Gedanken über die Zukunft des Eishockeys. Er fordert in der Krise ein Zusammenstehen aller.