Obwaldner Regierung hält an Streichung der Steuerfussregelung fest


News Redaktion
Regional / 08.04.20 16:30

Der Obwaldner Regierungsrat will eine Bestimmung im innerkantonalen Finanzausgleich, die zu einer kuriosen Situation geführt hat, ersatzlos streichen. Auf die Schaffung einer neuen Regelung will er verzichten.

Die Obwaldner Finanzdirektorin Maya Büchi-Kaiser. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Obwaldner Finanzdirektorin Maya Büchi-Kaiser. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der fragliche Abschnitt im Finanzausgleichsgesetz besagt, dass Einwohnergemeinden keinen Anspruch auf einen Ressourcenausgleich hätten, wenn ihr Steuerfuss unter demjenigen einer Gebergemeinde liege. Dies führte 2019 dazu, dass Kerns seinen Steuerfuss für 2020 um 0,01 Einheiten erhöhte, nur damit die Gemeinde nicht auf 4,1 Millionen Franken aus dem Finanzausgleich verzichten musste.

Hintergrund war, dass Sachseln auf 2020 eine Gebergemeinde wurde. Die Gemeinde kommt auf einen Gesamtsteuerfuss von 8,43 Einheiten. Der von Kerns lag mit 8,42 Einheiten knapp darunter.

Wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte, schlägt er dem Kantonsrat vor, die fragliche Bestimmung aus dem Finanzausgleichsgesetz ersatzlos zu streichen. In der Vernehmlassung wurde zwar auch der Vorschlag gemacht, eine neue Regelung einzuführen. Davon hält die Kantonsregierung aber wenig. Sie befürchtet neue Fehlanreize, wie sie in der Mitteilung schreibt.

Der Regierungsrat hofft, dass die Änderung auf den 1. August 2020 in Kraft treten kann.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Erneute Verschiebung: James Blunt kommt 2021 in die Schweiz
Schweiz

Erneute Verschiebung: James Blunt kommt 2021 in die Schweiz

Der britische Sänger James Blunt hat seine "Once Upon A Mind"-Tour erneut verschoben. Grund sind die aufgrund der Coronakrise in zahlreichen Ländern ausgesprochenen Veranstaltungsverbote bis in den Spätsommer.

Im Einbahnverkehr durch den Elefantenpark im Zürcher Zoo
Schweiz

Im Einbahnverkehr durch den Elefantenpark im Zürcher Zoo

Der Zürcher Zoo darf - wie alle anderen Zoos, Tier- und Wildpärke - seine Pforten nach der Corona-bedingten Zwangspause am 6. Juni wieder öffnen. Ein Zählsystem, Einbahnverkehr und Ampeln sollen dafür sorgen, dass sich die Besucherinnen und Besucher nicht zu nahe kommen.

Doppelmord von Spiez erneut vor Berner Obergericht
Schweiz

Doppelmord von Spiez erneut vor Berner Obergericht

Das bernische Obergericht befasst sich seit Montagmorgen erneut mit dem Doppelmord von 2013 in Spiez BE. Es muss entscheiden, ob einer der beiden Täter verwahrt werden soll oder nicht.

Rasender Motorradfahrer in Fläsch erwischt
Schweiz

Rasender Motorradfahrer in Fläsch erwischt

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle ist am Dienstag in Fläsch GR ein Motorradfahrer erwischt worden, der ausserorts mit 144 Kilometern pro Stunde (km/h) unterwegs war. Es handelt sich um ein Raserdelikt. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.