Offene Rennbahn Oerlikon fertig renoviert - aber geschlossen


News Redaktion
Schweiz / 07.04.20 11:42

Die Stadt Zürich hat die über 100 Jahre alte Offene Rennbahn in Oerlikon fertig renoviert. Eröffnet wird sie bis auf weiteres aber nicht, wegen des Coronavirus.

Fertig renoviert, aber wegen Corona bis auf weiteres geschlossen: die Offene Rennbahn Oerlikon. (FOTO: Keystone/Theodor Stalder)
Fertig renoviert, aber wegen Corona bis auf weiteres geschlossen: die Offene Rennbahn Oerlikon. (FOTO: Keystone/Theodor Stalder)

In den vergangenen Wintermonaten wurden unter anderem die Betonelemente der Piste verstärkt sowie die Haupt- und Gegentribüne erneuert und wo nötig ersetzt. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, sei eine Instandsetzung der Anlage aus Sicherheitsgründen unumgänglich gewesen. Die Baukosten betrugen 4,9 Millionen Franken.

Die Saison-Eröffnung muss jedoch verschoben werden. Bis auf weiteres bleibt die Rennbahn wegen des Coronavirus geschlossen.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Hermann der Krumme oder die Erde ist rund"

"Hermann der Krumme oder die Erde ist rund" stammt aus der Feder von Christoph Nix, Intendant am Theater Konstanz. Das Stück erzählt vom Leben eines lokalen Helden aus dem frühen Mittelalter.

Tom Cruise will Weltall-Film mit Doug Liman drehen
International

Tom Cruise will Weltall-Film mit Doug Liman drehen

Tom Cruise will für den geplanten Weltraum-Film mit Dreharbeiten auf der Internationalen Raumstation ISS Regisseur Doug Liman ("Die Bourne Identität") an Bord holen. Dies berichteten die Branchenportale "Hollywood Reporter" und "Deadline.com" am Dienstag (Ortszeit).

Klanghaus: Architektenwechsel und verzögerter Baustart
Schweiz

Klanghaus: Architektenwechsel und verzögerter Baustart

Der Bau des Klanghauses im Toggenburg wird sich um ein Jahr verzögern. Der Bau soll nun erst 2024 eröffnet werden. Der Grund ist der Wechsel des ausführenden Architekturbüros.

Rom hoch erfreut über Vorschläge der EU-Kommission
International

Rom hoch erfreut über Vorschläge der EU-Kommission

Italiens Regierung hat sich hoch erfreut gezeigt über die Pläne von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen für den europäischen Wiederaufbauplan. Ministerpräsident Giuseppe Conte sprach am Mittwoch auf Twitter von einem "hervorragenden Signal" aus Brüssel.