Peter Mettler wird Goalie-Trainer in Davos


Roman Spirig
Sport / 29.05.19 13:30

Peter Mettler (38) wird Goalie-Trainer beim HC Davos und damit Nachfolger von Marcel Kull. Kull war im HCD einstiger "Bessermacher" von Jonas Hiller, Reto Berra oder Leonardo Genoni. Er fokussiert sich künftig auf die Ausbildung der Nachwuchs-Goalies im Klub.

Peter Mettler wird Goalie-Trainer in Davos (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Peter Mettler wird Goalie-Trainer in Davos (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)

Mettler hatte 2017 bei Swiss Ice Hockey die Verantwortung für die U20- und A-Nationalmannschaftstorhüter übernommen. Er wird auch weiterhin zumindest bis und mit der Heim-WM auf Mandatsbasis für das Nationalteam tätig bleiben.

Beim HC Davos verstärkt sich mit Mettlers Engagement das Schweizer Nationalteam-Element. Zuvor waren schon der bisherige Direktor Nationalteams Raeto Raffainer sowie Christian Wohlwend, der zuletzt U20-Nationaltrainer sowie Assistent der A-Nationalmannschaft war, als Sportchef beziehungsweise Headcoach verpflichtet worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Swiss Life wächst nach Axa-Ausstieg aus Vollversicherung stark
Wirtschaft

Swiss Life wächst nach Axa-Ausstieg aus Vollversicherung stark

Die Swiss Life ist im Jahr 2019 kräftig gewachsen und hat mehr Geld verdient. Die im Geschäft mit der Beruflichen Vorsorge (BVG) unüblich starke Zunahme überrascht nicht und hat mit dem Rückzug des grössten Konkurrenten Axa aus der Vollversicherung zu tun.

Mutmassliche Portemonnaiediebin in Luzern festgenommen
Regional

Mutmassliche Portemonnaiediebin in Luzern festgenommen

Eine Frau, die in der Nacht auf Freitag in Luzern einem Taxichauffeur ein Portemonnaie gestohlen haben soll, ist von einem Polizeihund gestellt worden. Sie habe das Deliktsgut noch auf sich getragen, teilte die Luzerner Polizei mit.

Zwei Golfer wegen Coronavirus-Verdachts in Quarantäne
Sport

Zwei Golfer wegen Coronavirus-Verdachts in Quarantäne

Die italienischen Golfer Lorenzo Gagli und Edoardo Molinari sind beim Oman Open unter Quarantäne gestellt worden. Gagli sagte der italienischen Zeitung "La Nazione", dass ein Arzt der European Tour ihm nach dem Frühstück am Mittwoch mitgeteilt habe, er müsse zurück in sein Zimmer.

Luzerner Polizei nahm an der Fasnacht rund 40 Personen fest
Regional

Luzerner Polizei nahm an der Fasnacht rund 40 Personen fest

Die Luzerner Polizei ist von der Fasnacht 2020 nach eigenen Angaben stark gefordert worden. Sie kontrollierte beinahe 500 Personen und nahm rund 40 fest oder in Gewahrsam.