Polizei findet Beteiligte der Schlägerei am Bahnhof Zug: 7 Männer müssen sich verantworten


Ladina Meyer
Regional / 01.05.19 15:00

Bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen am Bahnhof Zug sind Mitte März drei Personen verletzt worden. Die Polizei hat mittlerweile alle Beteiligten aufgespürt, die sieben jungen Männer müssen sich wegen Raufhandels verantworten.

Polizei findet Beteiligte der Schlägerei am Bahnhof Zug: 7 Männer müssen sich verantworten (Foto: KEYSTONE / MARTIN RUETSCHI)
Polizei findet Beteiligte der Schlägerei am Bahnhof Zug: 7 Männer müssen sich verantworten (Foto: KEYSTONE / MARTIN RUETSCHI)

Zur tätlichen Auseinandersetzung gekommen war es in der Nacht auf den 17. März. Beteiligt waren ein 17-jähriger Jugendlicher und sechs junge Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilt.

Einer der Beteiligten wurde vom Rettungsdienst ins Spital eingeliefert, einer der Männer begab sich selbstständig in Spitalpflege und ein dritter Beteiligter konsultierte im Nachgang einen Arzt. Zu Beginn der Auseinandersetzung provozierten sich die beiden Gruppen laut den Ermittlern verbal, anschliessend traktierten sie sich gegenseitig mit Fäusten und Füssen

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Rapper Juice Wrld mit 21 Jahren gestorben
International

US-Rapper Juice Wrld mit 21 Jahren gestorben

Der US-amerikanische Rapper Juice Wrld ist mit 21 Jahren gestorben. Eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in Chicago (US-Bundesstaat Illinois) bestätigte der Nachrichtenagentur DPA am Sonntag den Tod des Musikers.

Kehrichtsack auf Herdplatte führt zu Mottbrand
Regional

Kehrichtsack auf Herdplatte führt zu Mottbrand

Eine eingeschaltete Herdplatte und ein darauf abgestellter Kehrichtsack haben in der Nacht auf Samstag in Sool GL zu einem Mottbrand in einer Küche geführt. Der heimkehrende Bewohner konnte das Feuer kurz nach Mitternacht selber löschen.

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest
Sport

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest

Killian Peier bestätigte seine WM-Bronzemedaille. Mit dem 2. Rang in Nischni Tagil ist er auch im Weltcup auf dem Podest angekommen.

Gingen Schwyzer Polizistien zu hart vor? Oder falsche Anschuldigungen?
Regional

Gingen Schwyzer Polizistien zu hart vor? Oder falsche Anschuldigungen?

Im Falle von vier Schwyzer Polizisten, die einen Mann zu hart angefasst haben sollen, gehen die Darstellungen der beiden Seiten konträr auseinander. Diese haben sich heute vor dem Strafgericht gegenseitig vorgeworfen, aggressiv gewesen zu sein.