Polizei schnappt in Luzern mutmasslichen Opferstockdieb


Dimo Notarfrancesco
Regional / 04.04.19 23:24

Die Luzerner Polizei hat einen mutmasslichen Opferstockdieb gefasst. Der 35-jährige Rumäne gab bei der Einvernahme zu, in mehreren Kirchen in Luzern Opferstöcke aufgebrochen zu haben.

Polizei schnappt in Luzern mutmasslichen Opferstockdieb (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Polizei schnappt in Luzern mutmasslichen Opferstockdieb (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosse Hoffnungen auf Lockerungen nach zweiten Tourismusgipfel
Schweiz

Grosse Hoffnungen auf Lockerungen nach zweiten Tourismusgipfel

Nach dem zweiten Tourismusgipfel vom Sonntag unter Leitung von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga zeichnen sich für den 8. Juni substanzielle Lockerungen für die Branche ab. Der Bundesrat diskutiert und entscheidet am kommenden Mittwoch.

Studie: Tote mit mutmasslich irreversiblen Lungenschäden
International

Studie: Tote mit mutmasslich irreversiblen Lungenschäden

Ärzte der Augsburger Universitätsklinik haben bei der Obduktion verstorbener Coronavirus-Patienten durchwegs "ungewöhnlich schwere, teils mutmasslich irreversible" Schäden im Lungengewebe festgestellt.

20-jährige Autolenkerin bei Selbstunfall in Baar leicht verletzt
Regional

20-jährige Autolenkerin bei Selbstunfall in Baar leicht verletzt

Ein Totalschaden und eine leicht verletzte Autofahrerin sind das Resultat eines Selbstunfalls, der sich am Samstag auf der Autobahn A4a in Baar ereignet hat. Die 20-jährige Lenkerin prallte mit ihrem Auto in die Mittelleitplanke.

22-Jähriger vor KKL in Luzern niedergestochen
Regional

22-Jähriger vor KKL in Luzern niedergestochen

Ein 22-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen auf dem Europaplatz vor dem KKL in Luzern mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Wer auf ihn eingestochen hat, ist nicht klar.