Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee


Roman Spirig
Regional / 05.06.19 16:13

Ein Polizeihund hat heute am frühen Morgen einen 17-jährigen Nachtschwärmer im Zugersee erschnüffelt. Der Jugendliche wollte auf dem Heimweg vom Ausgang schwimmen gehen und konnte von der Polizei gerettet werden. Stark unterkühlt kam er ins Spital.

Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee (Foto: KEYSTONE /  / )
Polizeihund rettet unterkühlten Jugendlichen im Zugersee

Polizeihund Wyk befand sich kurz nach 5 Uhr mit seinem Hundeführer beim Alpenquai in der Stadt Zug auf einer Fusspatrouille, wie die Zuger Polizei mitteilte. Plötzlich zog der deutsche Schäferhund an der Leine und wollte in Richtung See laufen.

Als der Polizist in die angegebene Richtung blickte, entdeckte er zwei Hände, die sich an der Ufermauer festhielten. Sofort begaben sich die beiden an die Stelle und erblickten einen jungen Mann, der bis zum Bauchbereich im Wasser war.

Mit Hilfe einer weiteren Polizeipatrouille gelang es schliesslich, den Mann zu bergen. Als Belohnung für seinen Einsatz erhielt Wyk von seinem Herrchen einen Cervelat.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Papst kritisiert Sextourismus: Kinder vor
International

Papst kritisiert Sextourismus: Kinder vor "Sklaverei" schützen

Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Thailand Prostitution und Menschenhandel von Kindern und Frauen als "Plage" bezeichnet.

Sunshine Radio präsentiert: Stadtkeller Comedy Night mit
Events

Sunshine Radio präsentiert: Stadtkeller Comedy Night mit "Caveman"

Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau einen gemeinsamen Alltag zu meistern - oder sogar eine Partnerschaft zu führen. CAVEMAN bringt den charmanten Beweis, dass sich daran auch heute nichts geändert hat.

Stadtkeller Luzern: Sonic Delusion
Events

Stadtkeller Luzern: Sonic Delusion

Der neuseeländische Loop-Künstler mit funky Folksongs. Im Stadtkeller präsentiert Sonic Delusion seinen latin-inspirierten, funky, elektro akustischen Folk-Pop dem Publikum.

Netzsperren für illegale Online-Glücksspiele funktionieren nun
Schweiz

Netzsperren für illegale Online-Glücksspiele funktionieren nun

Die Netzsperren für illegale Online-Glücksspiele ausländischer Anbieter funktionieren nun nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten. Allerdings klappt es mit der Umleitung auf die von der Spielbankenkommission eingerichtete "Stop"-Seite nicht immer.