Real Madrid laut Studie "wertvollster Klub der Welt"


Roman Spirig
Sport / 28.05.19 12:00

Real Madrid ist laut einer Studie erstmals der wertvollste Klub der Welt.

Real Madrid laut Studie wertvollster Klub der Welt (Foto: KEYSTONE / AP / BERNAT ARMANGUE)
Real Madrid laut Studie wertvollster Klub der Welt (Foto: KEYSTONE / AP / BERNAT ARMANGUE)

Der spanische Verein wurde von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG mit einem Wert von 3,22 Milliarden Euro taxiert und führt damit die Rangliste knapp vor Manchester United (3,21) und Bayern München (2,70) an.

Die beiden Champions-League-Finalisten Liverpool (2,10) und Tottenham (1,68) rangieren auf den Plätzen 7 beziehungsweise 9. Die wirtschaftliche Dominanz englischer Klubs spiegelt sich auch im Ergebnis wider: Die Top 6 der abgelaufenen Premier-League-Saison finden sich allesamt unter den ersten zehn dieser Wertung.

Die Studienergebnisse fussen laut KPMG auf einem eigens entwickelten Algorithmus, der auf den fünf Kennzahlen Rentabilität, Popularität, sportliches Potenzial, Übertragungsrechte und Stadionbesitz basiert.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nashville stösst New Jersey tiefer in die Krise
Sport

Nashville stösst New Jersey tiefer in die Krise

Die Nashville Predators um Captain Roman Josi stiessen New Jersey tiefer in die Krise. Das 4:6 in Nashville bedeutete für die Devils die fünfte Niederlage in Serie.

New Jerseys Negativserie setzt sich unter neuem Coach fort
Sport

New Jerseys Negativserie setzt sich unter neuem Coach fort

Die Ära von Alain Nasreddine als Chefcoach der New Jersey Devils steht bisher unter keinem guten Stern. Im zweiten Spiel unter dem Kanadier verloren die Devils ohne Nico Hischier gegen Chicago 1:2 im Penaltyschiessen.

Zug - SCL Tigers: Zug siegt dank starkem erstem Drittel
Sport

Zug - SCL Tigers: Zug siegt dank starkem erstem Drittel

Der EV Zug feierte den fünften Erfolg in den letzten sechs Spielen. Die Zentralschweizer bezwangen die SCL Tigers 5:2.

Vier Schwyzer Polizisten wegen Amtsmissbrauchs angeklagt
Regional

Vier Schwyzer Polizisten wegen Amtsmissbrauchs angeklagt

Vor dem Strafgericht Schwyz müssen sich heute vier Polizisten verantworten, weil sie einen Mann zu hart angefasst haben sollen, als sie ihn einem Betreibungsamt zuführen wollten. Die Staatsanwaltschaft hatte den Fall nur unwillig verfolgt.