Rechnerabsturz bremst Zentralbahn-Züge in Horw


Roman Spirig
Regional / 30.04.19 17:59

Weil der Rechner des Zugsicherungssystems der Zentralbahn abgestürzt ist, sind am Samstag mehrere Züge in Horw zwangsgebremst worden. Die Folge waren grosse Verspätungen und Unterbrüche auf dem Bahnnetz. Die Züge verkehren wieder planmässig.

Rechnerabsturz bremst Zentralbahn-Züge in Horw (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Rechnerabsturz bremst Zentralbahn-Züge in Horw (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Da in Horw aufgrund der Bautätigkeiten nur ein Gleis zur Verfügung steht, führten die Zwangsbremsungen zum Unterbruch der Strecke. In der Folge verkehrten zeitweise Bahnersatzbusse, wie die Zentralbahn am Dienstag mitteilte. Die Störungsursache konnte auf den Fahrzeugtyp "Spatz" eingegrenzt und gefunden werden. Die Züge fahren ab Mittwoch wieder in voller Länge.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

21. Ägeriseelauf
Events

21. Ägeriseelauf

Am 19. Juli 2019, 19.00 Uhr, startet in Oberägeri wieder der Ägeriseelauf. Der Ägeriseelauf zählt zu den schönsten Läufen der Schweiz. Nicht umsonst zieht er jedes Jahr und 1500 Läufer an.

Autofahrerin stirbt bei Frontalunfall auf A3 am Walensee
Regional

Autofahrerin stirbt bei Frontalunfall auf A3 am Walensee

Bei einer Frontalkollision auf der Autobahn A3 am Walensee ist am Montag eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie hatte in einem Baustellenbereich ein entgegenkommendes Auto eines Ehepaares gerammt. Die beiden 81-jährigen Insassen im zweiten Wagen wurden verletzt.

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?
Regional

Zentralschweiz: Feuer im freien weitgehend verboten. Kommt jetzt auch 1. August Feuerwerksverbot?

In der Zentralschweiz hat die Trockenheit so stark zugenommen, dass in den Kantonen Luzern, Uri sowie Ob- und Nidwalden das Feuern im Freien eingeschränkt wird. Möglich ist, dass für den 1. August ein Feuerwerksverbot erlassen wird.

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.