Sachbeschädigungen nach Demonstrationen in Zürich


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 18:26

In Zürich ist es am Samstagnachmittag zu verschiedenen Kundgebungen gekommen. Im Vorfeld der Demonstrationen zum Thema "Wir tragen eure Krise nicht" wurden diverse Sachbeschädigungen in der ganzen Stadt begangen.

Am Samstagnachmittag kam es in Zürich zu verschiedenen Kundgebungen und Demonstrationen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Am Samstagnachmittag kam es in Zürich zu verschiedenen Kundgebungen und Demonstrationen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Nach dem Mittag wurden an unterschiedlichen Örtlichkeiten unter dem Motto Wir tragen eure Krise nicht verschiedene unbewilligte Aktionen und lokale Kundgebungen durchgeführt, wie die Stadtpolizei Zürich am Samstagabend mitteilte.

Kurz nach 16.00 Uhr versammelten sich demnach mehrere dutzend Personen beim Bullingerplatz im Kreis 4 zu einer Demonstration zum gleichen Thema. Aus dem Umzug heraus wurde vereinzelt pyrotechnisches Material gezündet. Die Stadtpolizei begleitete und kanalisierte den unbewilligten Demonstrationsumzug, wie es weiter heisst. Somit seien grössere Verkehrsbehinderungen und Sachbeschädigungen verhindert worden.

Etwa zur gleichen Zeit fand eine bewilligte Demonstration einer kurdischen Gruppierung durch die Innenstadt statt. Die beiden Umzüge schlossen sich laut Stadtpolizei im Kreis 4 zusammen und endeten auf dem Helvetiaplatz mit einer gemeinsamen Schlusskundgebung.

Die Stadtpolizei Zürich hat Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen aufgenommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verletzter Mann in der Stadt Zürich aufgefunden
Schweiz

Verletzter Mann in der Stadt Zürich aufgefunden

Im Kreis 4 hat die Polizei am Freitagmorgen einen verletzten Mann angetroffen. Wie es zu den Verletzungen kam, ist derzeit unklar.

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA
International

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA

Nach 18-monatigen Ermittlungen erhebt die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York Anklage gegen die mächtige Waffenlobby-Organisation NRA (National Rifle Association), um ihre Auflösung zu erreichen. "Betrug und Missbrauch" seien über Jahre an der Tagesordnung gewesen, sagte Letitia James am Donnerstag in New York.

Mehr Pflegefachkräfte zur Behandlung von Covid-Patienten
Schweiz

Mehr Pflegefachkräfte zur Behandlung von Covid-Patienten

Mit einer speziellen Weiterbildung für Pflegefachpersonen sollen im Kanton Zürich die Kapazitäten für Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen erweitert werden. Die Nachfrage nach dem Kurs ist hoch.

Bombardier erleidet Verlust wegen Zug-Projekten in Deutschland
Wirtschaft

Bombardier erleidet Verlust wegen Zug-Projekten in Deutschland

Nachbesserungen an Zügen in Deutschland und damit verbundene Kostensteigerungen haben Bombardier unerwartet erneut in die roten Zahlen rutschen lassen.