Schulräume der Kantonsschule Willisau mit Schadstoffen belastet


Roman Spirig
Regional / 23.01.20 13:46

Die Luft in zwei Schulräumen der Kantonsschule Willisau ist mit Schadstoffen belastet. Die Richtwerte weisen erhöhte Naphthalin- und Formaldehydkonzentrationen auf. Lüften soll Abhilfe schaffen, bis bauliche Massnahmen umgesetzt werden können.

Schulräume der Kantonsschule Willisau mit Schadstoffen belastet (Foto: KEYSTONE /  / )
Schulräume der Kantonsschule Willisau mit Schadstoffen belastet

Solche seien im betroffenen Trakt A, dem alten Teil der Anlage auf dem Schlossfeld in Willisau, bereits in Planung, teilte das Luzerner Bildungs- und Kulturdepartement am Donnerstag mit. Die zuständige Dienststelle Immobilien habe bereits Massnahmen getroffen und einen Lüftungsplan sowie mobile Raumluftreinigungsgeräten verordnet. Die Geräte werden in den nächsten Wochen in Betrieb genommen.

Die Wirksamkeit dieser Sofortmassnahmen werde mit Nachmessungen in den kommenden Wochen überprüft. Eine akute Gesundheitsgefährdung bestehe nicht. Die Naphthalinkonzentrationen betrug bis zu 190 Mikrogramm pro Kubikmeter bei einem Richtwert von 30, und Formaldehydkonzentrationen von bis zu 245 Mikrogramm pro Kubikmeter, was doppelt so viel ist, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt.

In der Vergangenheit waren in verschiedenen Schulräumen im Kanton Luzern erhöhte Naphtalinwerte gemessen worden. Betroffen waren etwa Emmen, Ebikon, Kriens, Horw und die Stadt Luzern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Postauto-Affäre: Bundesrat spielt Schwarzen Peter der Post zu
Schweiz

Postauto-Affäre: Bundesrat spielt Schwarzen Peter der Post zu

Der Bundesrat ist sich in der Postauto-Affäre keiner Schuld bewusst. Zwar hatte sich die Post schon 2011 über die finanziellen Vorgaben beklagt. Es sei aber stets klar gewesen, dass die strategischen Ziele keinen Vorrang vor dem Gesetz hätten.

EU ringt weiter um Lösung im Haushaltsstreit
International

EU ringt weiter um Lösung im Haushaltsstreit

Spitzenpolitiker und Fachleute der 27 EU-Staaten haben die ganze Nacht um einen Kompromiss im milliardenschweren Haushaltsstreit gerungen. Am Freitagmorgen hielten die bilateralen Gespräche zwischen den Delegationen und EU-Ratspräsident Charles Michel noch immer an.

Skicracks ganz persönlich!
Sport

Skicracks ganz persönlich! "Mein Servicemann bekommt bei jedem Fehler graue Haare"

Unsere Skicracks legen eine fantastische Saison hin. Das kommt nicht von ungefähr - der Teamspirit bei Swiss Ski beflügelt. Wie unsere Skistars Gisin, Holdener, Yule, Zennhäusern, Danioth, Feuz und Co. neben der Piste drauf sind, das alles hört in unserer neuen Rubrik. Heute Folge 6 - mein grösster Fan. 

Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals
Wirtschaft

Fitbit verkauft mehr Geräte nach Ankündigung des Google-Deals

Die Aussicht, dass alle Fitbit-Daten bei Google landen könnten, schreckt Kunden des Fitnessband-Spezialisten vorerst nicht ab. Im letzten Quartal steigerte die Firma den Absatz ihrer Bänder und Computer-Uhren im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 16 Millionen Geräte.