Schwerzmann: "Wir machen keine Politik nur für Männer"


Roman Spirig
Regional / 19.05.19 15:06

Der parteilose Luzerner Finanzdirektor Marcel Schwerzmann sieht seine Wiederwahl auch als Bestätigung für seine Arbeit als Teamplayer. Er war zusammen mit SVP-Regierungsrat Paul Winiker gegen die Kandidaten der Grünen, Korintha Bärtsch, angetreten. Dass erneut keine Frau im Gremium vertreten sei, erachtet er nicht als Manko.

Schwerzmann: Wir machen keine Politik nur für Männer (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Schwerzmann: Wir machen keine Politik nur für Männer (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Er könne sich an keinen Entscheid erinnern in den letzten vier Jahren, den die Regierung ausschliesslich für Männer getroffen hätte, sagte Schwerzmann am Sonntag nach seiner Wiederwahl gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Im Gegenteil sei es Aufgabe der Regierung, Politik für die gesamte Bevölkerung zu machen. Und am Ende habe das Stimmvolk über die Zusammensetzung des Regierungsrats entschieden.

Dass Linksgrün im Parlament nach den Kantonsratswahlen erstarkt sei, werde die Regierung künftig bei ihren Vorlagen beachten. Man werde auf die Kräfteverhältnisse Rücksicht nehmen. "Wir wollen ja nicht regelmässig auflaufen im Parlament."

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ländler-Abig Melchsee-Frutt
Events

Ländler-Abig Melchsee-Frutt

Der Ländler-Abig findet in der atemberaubenden Bergkulisse von Melchsee-Frutt statt. Diverse Ländlerformationen spielen ab 19.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden zum Tanz auf.

Sommer lockt Rekordzahl an Besucher in den Tierpark Goldau
Regional

Sommer lockt Rekordzahl an Besucher in den Tierpark Goldau

Der lange und schöne Sommer hat im vergangenen Jahr dem Tierpark Goldau einen Besucher- und Umsatzrekord beschert. Die Schattenseite dieser Entwicklung bekam dagegen der Wald im Park zu spüren: Rund 150 Bäume mussten gefällt werden.

Kulturhaus Südpol erhält Zuwendungen von Stiftungen
Regional

Kulturhaus Südpol erhält Zuwendungen von Stiftungen

Das Luzerner Kulturhaus Südpol will dem Publikum national bedeutende Tanz- und Theaterperformances anbieten können. Dieses Vorhaben konnte dank der Zuwendung einer Stiftung finanziell gesichert werden.

Schuss auf Eritreer in Deutschland war wohl rassistische Tat
International

Schuss auf Eritreer in Deutschland war wohl rassistische Tat

Der Bauchschuss auf einen 26-jährigen Eritreer in Deutschland war nach ersten Erkenntnissen rassistisch motiviert. "Wir gehen momentan ganz klar von einem fremdenfeindlichen Motiv aus", sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag.