SCL Tigers - Bern: Bern noch tiefer im Sumpf


Roman Spirig
Sport / 15.11.19 22:34

Der SC Bern hat sein Spiel auch in der Nationalmannschaftspause nicht gefunden. Der Meister verlor in Langnau gegen die SCL Tigers 1:3 und bezog im Derby beim Erzrivalen die vierte Niederlage in Serie.

SCL Tigers - Bern: Bern noch tiefer im Sumpf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
SCL Tigers - Bern: Bern noch tiefer im Sumpf (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Im letzten Meisterschaftsspiel vor der Pause hatte Bern gegen Zug (4:5 nach Penaltyschiessen) zumindest noch gut begonnen und nach elf Minuten 3:0 geführt. Gegen Langnau liessen die Berner aber von Beginn weg den Kampfgeist und die Leidenschaft vermissen. Die Langnauer feierten verdient ihren vierten Sieg in Folge. Sie hatten die Partie jederzeit im Griff, Bern auf der anderen Seite wirkte ratlos und schien nie in der Lage zu sein, noch einen Zacken zuzulegen.

Weil die SCL Tigers wie gewohnt auf eine sichere Defensive achteten, blieb die Partie nach der frühen Führung durch Ben Maxwell (3.) dennoch lange offen. Auf den einzigen (Powerplay-)Treffer der Berner in der 52. Minute durch Ramon Untersander reagierten die Emmentaler umgehend mit dem 2:1 durch Robbie Earl (54.). Topskorer Harri Pesonen sorgte mit einem Schuss ins leere Tor 29 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.

Nur drei Siege feierte Bern in den letzten elf Partien. Das sind Quoten, mit denen sich der Playoff-Einzug nicht schaffen lässt. Nur gerade zwei Punkte trennen den SCB vom Tabellenende. Und das Programm wird nicht einfacher: Am Samstag gastieren die Leader der ZSC Lions in Bern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zucchero: Zürcher Konzert um ein halbes Jahr verschoben
Schweiz

Zucchero: Zürcher Konzert um ein halbes Jahr verschoben

Der italienische Sänger Zucchero kommt sechs Monate später als geplant in die Schweiz. Die Coronakrise hat ihn dazu gezwungen, sein Konzert im Zürcher Hallenstadion auf den 5. Juli 2021 zu verschieben.

Regional

"4 gewinnt" bis Strandkörbe: Stadt Luzern wählt acht Pop-up-Parks

In der Stadt Luzern werden in den nächsten Wochen Parkplätze temporär zu Aufenthaltsräumen umgestaltet. Die Stadt hat acht Ideen ausgewählt, die im Rahmen des Projekts Pop-up-Parks verwirklicht werden und bis Ende September stehen bleiben.

Protest gegen Spionage-Vorwurf gegen früheren russischen Journalisten
Wirtschaft

Protest gegen Spionage-Vorwurf gegen früheren russischen Journalisten

Zehntausende Menschen setzen sich in Russland für den wegen angeblicher Spionage für die Nato inhaftierten Ex-Journalisten Iwan Safronow ein.

Auch russische Resolution für humanitäre Hilfe in Syrien scheitert
International

Auch russische Resolution für humanitäre Hilfe in Syrien scheitert

Nach einer Blockade im Uno-Sicherheitsrat warnen Hilfsorganisationen vor den verheerenden Folgen für Millionen Notleidende in Syrien.