Shaqiri könnte Geschichte schreiben


Roman Spirig
Sport / 31.05.19 16:00

Xherdan Shaqiri könnte im Champions-League-Final für ein Novum sorgen und als erster Schweizer die Königsklasse zum zweiten Mal gewinnen. Der 27-Jährige holte 2013 mit Bayern München den Titel, kam im Final gegen Borussia Dortmund allerdings nicht zum Einsatz.

Shaqiri könnte Geschichte schreiben (Foto: KEYSTONE / EPA / PETER POWELL)
Shaqiri könnte Geschichte schreiben (Foto: KEYSTONE / EPA / PETER POWELL)

Ähnliches könnte Shaqiri auch am Samstag in Madrid widerfahren, setzte Jürgen Klopp in der Rückrunde doch nur noch selten auf den Schweizer Internationalen. Entscheidenden Anteil an einem allfälligen Triumph hätte Shaqiri aber dennoch. Aufgrund der Verletzungen von Roberto Firmino und Mohamed Salah stand er bei der spektakulären Wende im Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Barcelona in der Startaufstellung und bereitete das 3:0 mit einer Massflanke vor.

"Wir haben einen sehr starken Zusammenhalt", sagte Shaqiri. "Das sah man speziell gegen Barcelona." Neben dem im Kosovo geborenen Basler gewannen mit Stéphane Chapuisat (1997) und Ciriaco Sforza (2001) nur zwei weitere Schweizer die wichtigste Klubtrophäe. Im Final kam von den beiden nur Chapuisat zum Einsatz, als er beim 3:1 von Borussia Dortmund gegen Juventus Turin in München in der 70. Minute ausgewechselt wurde.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad
Regional

Baderatten von Brunnen erhalten neues Strandbad

Aus dem in die Jahre gekommenen Strandbad Hopfräben in Brunnen wird eine Seerose: Der Gemeinderat hat entschieden, die alten Gebäude abzureisen und einen Neubau zu errichten sowie die Aussenanlagen zu sanieren. Das Projekt "Seerose" gewann den Studienauftrag.

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent
Wirtschaft

Novartis steigert Umsatz im zweiten Quartal um 4 Prozent

Bei Novartis haben auch im zweiten Quartal die wichtigsten Medikamente das Geschäft angekurbelt. Der Umsatz kletterte um 4 Prozent auf 11,8 Milliarden Franken, wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte.