Sieben Verletzte bei Flixbus-Unfall in Baden-Württemberg


Roman Spirig
International / 05.06.19 10:00

Bei einem von einem LKW verursachten Unfall auf der Autobahn 5 in Baden-Württemberg sind in der Nacht zum Mittwoch sieben Insassen eines Flixbusses verletzt worden. Glück hatten die Insassen eines anderen Flixbusses, der in Bremen in Brand geriet.

Sieben Verletzte bei Flixbus-Unfall in Baden-Württemberg (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Sieben Verletzte bei Flixbus-Unfall in Baden-Württemberg (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Laut der Karlsruher Polizei wollte ein Sattelzug auf einen Parkplatz im Bereich Weingarten einfahren, konnte dies wegen Überfüllung aber nicht. Der Lastwagenfahrer habe sein Fahrzeug daraufhin wieder zurück auf die Fahrbahn gelenkt.

Der von hinten kommende Reisebus habe wegen Verkehrs auf der mittleren Fahrbahn nicht nach links ausweichen können und sei seitlich leicht versetzt auf den Laster aufgefahren. Drei Insassen erlitten schwere Verletzungen, drei wurden mittelschwer und ein Insasse leicht verletzt, wie das Polizeipräsidium in Karlsruhe mitteilte.

Bei dem Rettungseinsatz waren 18 Rettungswagen, zwei Notarztwagen sowie mehrere Feuerwehr- und Polizeibesatzungen vor Ort. An den beiden Fahrzeugen entstand den Angaben zufolge ein Schaden in Höhe von 250'000 Euro. Während die Verletzten in Krankenhäuser kamen, seien die übrigen Businsassen unverletzt zu einer Sammelstelle gebracht worden.

Auf dem Weg von Amsterdam nach Hamburg geriet derweil nahe Bremen ein anderer Bus des Fernbusanbieters im Bereich des Motorraums in Brand. Die 59-jährige Fahrerin habe das mit 26 Insassen besetzte Fahrzeug beim Wechsel auf die Autobahn 1 zum Stehen bringen und die Passagiere noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können, sagte eine Sprecherin der Polizei in Verden.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, bevor der ganze Bus in Brand geriet. Der Innenraum sei ebenso wie das Gepäck von den Flammen verschont geblieben, sagte die Polizeisprecherin. Es sei ein Schaden in Höhe von 80'000 Euro entstanden.

Die Feuerwehr habe die Passagiere zu einer Raststätte gebracht, von wo aus sie die Fahrt mit einem anderen Bus hätten fortsetzen können. Spezialisten nahmen den Angaben zufolge Ermittlungen zur Brandursache auf.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf
Schweiz

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt
Sport

Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt

Der Transfer von Matthijs de Ligt vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zu Juventus Turin ist unter Dach und Fach.

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge
International

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt den Anlauf der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die Konstruktionsfehler bei den Dublin-Regeln für Asylverfahren in der EU beheben will.

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!
Regional

Weiterbildungsgelder wurden für Chefärztin-Abschiedsfest in Zuger Klinik verwendet!

Die Abschiedsveranstaltungen der langjährigen Chefärztin der Psychiatrischen Klinik Zugersee im Jahr 2017 sind mit Geldern bezahlt worden, die für Weiterbildung bestimmt waren. Die Finanzkontrolle der Konkordatskantone Uri, Schwyz und Zug kritisiert die Verwendung von 53'000 Franken.