Siebente Festnahme nach Attacke auf Feuerwehrmann


Roman Spirig
Regional / 09.12.19 11:46

Nach der tödlichen Attacke auf einen Feuerwehrmann in Augsburg hat die Polizei einen siebenten Tatverdächtigen festgenommen. Damit seien nun alle Gesuchten gefasst, sagte heute ein Sprecher des Polizeipräsidiums in der schwäbischen Metropole in Bayern.

Siebente Festnahme nach Attacke auf Feuerwehrmann (Foto: KEYSTONE / dpa / STEFAN PUCHNER)
Siebente Festnahme nach Attacke auf Feuerwehrmann (Foto: KEYSTONE / dpa / STEFAN PUCHNER)

Der 49 Jahre alte Feuerwehrmann war am späten Freitagabend nach einem privaten Besuch eines Weihnachtsmarktes mit einer siebenköpfigen Gruppe in Streit geraten. Nach einem Schlag gegen den Kopf stürzte der Mann und starb kurz darauf im Notarztwagen.

Die Tat löste deutschlandweit Entsetzen aus. Innenminister Horst Seehofer sagte am Sonntag: "Was mich wirklich aufgewühlt hat, ist, dass in Augsburg ein friedfertiger Bürger totgeschlagen wurde, schlichtweg totgeschlagen wurde. So etwas wühlt mich auf."

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sprach den Angehörigen des Feuerwehrmanns sein Mitgefühl aus. Vor einer Vorstandssitzung seiner Partei kündigte er eine Prüfung dazu an, ob die Polizeipräsenz in den Innenstädten gerade in Wochen wie der Weihnachtszeit erhöht werden solle.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bund verschärft Meldepflicht wegen Coronavirus
Schweiz

Bund verschärft Meldepflicht wegen Coronavirus

Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat gewisse präventive Massnahmen gegen das Coronavirus ergriffen. Verschärft wird die Meldepflicht von Ärzten und Laboratorien. Zudem ist das BAG in Kontakt mit Tourismusveranstaltern.

Ausbruch der Lungenkrankheit: China sagt nationale Winterspiele ab
International

Ausbruch der Lungenkrankheit: China sagt nationale Winterspiele ab

Wegen des Ausbruchs des Coronavirus hat China seine nationalen Winterspiele verschoben. Das teilte das Organisationskomitee nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag mit. 

Nächstes Spiel spielt Federer für einmal in der Tages-Session
Sport

Nächstes Spiel spielt Federer für einmal in der Tages-Session

Roger Federer bestreitet seinen Viertelfinal am Australian Open in Melbourne am Dienstag gegen den Amerikaner Tennys Sandgren frühestens ab ca. 4.30 Uhr. Vor dem ersten Duell der beiden finden in der Rod Laver Arena ab 1.00 Uhr zwei Frauen-Partien statt.

Zu viel Luftverschmutzung bremst das Waldwachstum
Schweiz

Zu viel Luftverschmutzung bremst das Waldwachstum

Stickstoff aus Luftverunreinigungen wirkt wie Dünger für Bäume. Allerdings nur in begrenzten Mengen, wie ein internationales Forschungsteam unter Leitung der WSL berichtet. Grössere Stickstoffmengen hemmen das Wachstum.