Stadt Luzern will zwei Quartierstrassen in der Neustadt aufwerten


Roman Spirig
Regional / 07.05.19 10:45

Der Luzerner Stadtrat will die Himmelrichstrasse und die Tödistrasse als Begegnungsraum für die Anwohner attraktiver machen. Er beantragt dem Grossen Stadtrat einen Sonderkredit von 1,05 Millionen Franken.

Stadt Luzern will zwei Quartierstrassen in der Neustadt aufwerten (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Stadt Luzern will zwei Quartierstrassen in der Neustadt aufwerten (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Die Himmelrich- und die Tödistrasse liegen im Neustadtquartier. Zur Zeit wird dort die neue Genossenschaftsüberbauung "Himmelrich 3" realisiert. Der Stadtrat will dies nutzen, um die beiden Quartierstrassen für die Anwohner attraktiver zu gestalten, wie er in seinem am Dienstag veröffentlichten Bericht und Antrag schreibt. Ohnehin müssen die Werk-, Gas- und Wasserleitungen erneuert werden.

Das Projekt sieht vor, die bestehenden Rabatten zu entfernen, die Wegführung zu vereinfachen und die Beläge zu vereinheitlichen. Hochstammbäume und Sitzbänke sollen den Aufenthalt für die Anwohner angenehmer machen. Die Beleuchtung wird gemäss den Vorgaben des städtischen Plan Lumière erneuert. Der Automobilverkehr wird eingeschränkt, die Oberflächenparkplätze werden aufgehoben, weil es in der neuen Überbauung ein unterirdisches Parking geben wird.

Die Aufwertung der beiden Strassen kostet 1,05 Millionen Franken. Die Baugenossenschaft ABL zahlt daran 78'000 Franken; sie beteiligt sich auch an der bereits gestarteten Aufwertung des angrenzenden Bleichergärtli. Nicht enthalten im Kredit sind die Kosten für die Wasser-, Gas- und Kabelnetzerneuerung, die von Energie Wasser Luzern AG finanziert wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.

Ländler-Abig Melchsee-Frutt
Events

Ländler-Abig Melchsee-Frutt

Der Ländler-Abig findet in der atemberaubenden Bergkulisse von Melchsee-Frutt statt. Diverse Ländlerformationen spielen ab 19.00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden zum Tanz auf.