Stadtkeller Luzern: George


Ladina Meyer
Events / 14.11.19 20:30

Dr Seeländer Buregiel chunnt uf Lozärn! Voller Energie und Vorfreude sowie mit vielen Liedern im Gepäck macht er Halt im Stadtkeller Luzern.

Stadtkeller Luzern: George
Stadtkeller Luzern: George

Manchmal muss etwas brechen. Ist die Bruchstelle zusammengewachsen, ist sie so fest, dass sie nie wieder bricht. Freundschaften funktionieren ebenso. Darum ehrt der Seeländer Mundartmusiker George mit seinem neuen Album seine «Fründe für immer». Emotionen, Leidenschaft, Verzweiflung: 12 Songs George pur.

Kein Zweifel: Dr Buregiel ist zurück - voller Energie und Vorfreude sowie mit vielen neuen Liedern und grossen Emotionen im Gepäck.

Mehr Infos und Tickets gibt es unter stadtkeller.ch


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verdächtiger nach Messerstichen am Bahnhof Luzern festgenommen
Regional

Verdächtiger nach Messerstichen am Bahnhof Luzern festgenommen

Die Luzerner Polizei hat einen 29-jährigen Mann festgenommen, den sie verdächtigt, am Montagabend einen Gleichaltrigen am Bahnhof Luzern niedergestochen zu haben. Das Opfer wurde lebensbedrohlich verletzt, der mutmassliche Täter flüchtete zu Fuss.

Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet
International

Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet

Nach monatelanger Schliessung wegen der Corona-Pandemie öffnet der Pariser Louvre ab heute Montag wieder für Museumsbesucher. 70 Prozent der Museumsflächen, rund 45'000 Quadratmeter, werden dann wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Migranten der
International

Migranten der "Ocean Viking" wechseln auf Quarantänefähre in Sizilien

Im Hafen von Porto Empedocle auf Sizilien haben 180 Migranten das private Rettungsschiff "Ocean Viking" verlassen, um auf eine italienische Quarantänefähre zu wechseln. Die Ausschiffung von 123 Menschen, bei denen negative Corona-Tests vorlagen, sei am späten Montagabend erfolgt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Trauergottesdienst für die 28'000 Corona-Toten in Spanien
International

Trauergottesdienst für die 28'000 Corona-Toten in Spanien

Mit einem bewegenden Trauergottesdienst hat Spanien die knapp 28'400 Todesopfer der Corona-Pandemie geehrt.