Stan Wawrinka in vier Sätzen weiter


Roman Spirig
Sport / 27.05.19 21:19

Stan Wawrinka überstand die 1. Runde beim French Open gegen den Slowaken Jozef Kovalik in vier Sätzen mit 6:1, 6:7 (3:7), 6:2, 6:3.

Stan Wawrinka in vier Sätzen weiter (Foto: KEYSTONE / AP / Christophe Ena)
Stan Wawrinka in vier Sätzen weiter (Foto: KEYSTONE / AP / Christophe Ena)

Wawrinka verlor zwar den zweiten Satz, bekundete aber insgesamt keine grosse Mühe mit Kovalik (ATP 132). Meistens gab der French-Open-Sieger von 2015 und Finalist von 2017 den Rhythmus vor und kontrollierte das Geschehen auch dank seinem gut funktionierenden Service. Dass Wawrinka noch Verbesserungsmöglichkeiten hat, überrascht nicht. Schliesslich verlor er zuletzt in Rom und Genf in der 1. Runde.

In den letzten Wochen zeigte Wawrinka einige Formschwankungen während der Matches. Gegen Kovalik ärgerte sich der 33-Jährige wiederholt über sich selber, etwa im Tiebreak des zweiten Satzes nach einer misslungenen Rückhand. Doch auf den verlorenen Umgang reagierte er überzeugend. Sein Sieg war nie in Gefahr, zumal er bei eigenem Aufschlag kaum etwas zuliess. Wawrinka kassierte kein Break und kompensierte die kleinen Ungenauigkeiten mit seinen wuchtigen Angriffen.

Am Mittwoch dürfte über den Formstand von Wawrinka noch etwas mehr Klarheit herrschen. Denn auf den Waadtländer wartet ein früher ernstzunehmender Test gegen den Chilenen Cristian Garin (ATP 37), der sich innerhalb der letzten 12 Monaten in der Weltrangliste um über 130 Plätze nach vorne gearbeitet hat. Die Punkte dafür sammelte der 22-Jährige fast ausnahmslos auf Sand, zunächst auf der Challenger-Tour und in diesem Jahr auf der ATP-Tour. Er gewann die Turniere von Houston und München; in São Paulo stand er im Final.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge
International

Merkel begrüsst neuen Anlauf im Streit um Flüchtlinge

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt den Anlauf der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die Konstruktionsfehler bei den Dublin-Regeln für Asylverfahren in der EU beheben will.

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.