Streit zweier Eishockey-Fangruppen eskaliert: Bus stark beschädigt


Roman Spirig
Schweiz / 17.11.19 14:39

Auf dem Heimweg zweier Eishockey-Fangruppen aus der Westschweiz ist in der Nacht auf Sonntag beim Zusammenstoss auf dem A1-Rastplatz bei Birrhard AG ein Streit eskaliert. Ein Reisecar wurde dabei so stark beschädigt, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.

Beim Car der Fans der Eishockey-Mannschaft Genf-Servette wurden die Frontscheibe und eine Türverglasung eingeschlagen sowie der Scheibenwischer abgerissen, wie die Kantonspolizei Aargau am Sonntag mitteilte.

Aufgrund der Schäden im Umfang von mehreren tausend Franken konnte der Car nicht mehr weiterfahren. Die Fans kehrten erst später in der Nacht mit einem Ersatzbus zurück.

Die Polizei rückte nach einer Meldung aus, wonach auf dem A1-Rastplatz viele Menschen herumschrien. Sie überwachte die Passagiere des beschädigten Cars vor Ort und geleitete den zweiten Car der Fangruppe Freiburg zum Autobahnstützpunkt. Dort wurden die Personen einzeln kontrolliert. Wer die Sachbeschädigungen begangen hatte, konnte jedoch nicht ermittelt werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr nach Unfall auf Autobahn
Regional

Rückstau im morgendlichen Berufsverkehr nach Unfall auf Autobahn

Ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen bei Buchrain LU hat am Montag im morgendlichen Berufsverkehr zu rund anderthalb Stunden dauernden Verkehrsbehinderungen geführt. Verletzt wurde niemand.

Schwyzer Kantonalbank mit Wechsel im Bankrat
Regional

Schwyzer Kantonalbank mit Wechsel im Bankrat

Bei der Schwyzer Kantonalbank (SZKB) kommt es zu einem Wechsel im Bankrat. Per Ende Juni 2020 treten mit Karl Roos, Peter Jeitler und Max Ronner gleich drei Mitglieder des Bankrates nicht mehr zur Wiederwahl an.

Ambri-Piotta - Zug: Zwerger schiesst Ambri ins Glück
Sport

Ambri-Piotta - Zug: Zwerger schiesst Ambri ins Glück

Nachdem es schon am Samstag in der National League fünf Heimsiege gegeben hatte, setzten sich auch im einzigen Spiel vom Sonntag die Gastgeber durch. Der Tabellenletzte Ambri-Piotta bezwang den EV Zug 3:2 nach Verlängerung.

International

"Time"-Magazin kürt Greta Thunberg zur Persönlichkeit des Jahres

Das "Time"-Magazin hat die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg zur Persönlichkeit des Jahres gekürt. Auf der "Times"-Titelseite prangt ein Foto Thunbergs mit der Überschrift "Die Macht der Jugend".