Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter


Roman Spirig
Regional / 29.05.19 12:53

Die Südumfahrung Küssnacht ist einen Schritt weiter: Heute Morgen ist der Durchstich des 348 Meter langen bergmännisch erstellten Teils des Tunnels Burg erfolgt.

Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Südumfahrung von Küssnacht einen Schritt weiter (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die Durchstichfeier mit dem Schwyzer Baudirektor Othmar Reichmuth erfolgte fast vier Jahre nach dem offizielle Baubeginn der Südumfahrung Küssnacht. Im Herbst 2016 fiel mit dem Tunnelanstich der Startschuss für den bergmännischen Tunnelbau.

Mit dem Durchstich sei der Weg frei für die restliche Innenverkleidung des Tunnels und die anschliessende Installation der Beleuchtung und der Sicherheitsausrüstung, teilten der Bezirk Küssnacht und der Kanton Schwyz mit.

Die 1230 Meter lange Südumfahrung Küssnacht soll zur Verkehrsberuhigung des Dorfkerns beitragen. Rund 500 Meter entfallen auf den Tunnel Burg, der mehrheitlich im Untertagbau gebaut wird.

Problemlos verliefen die Tunnelarbeiten nicht. 2017 bildete sich an der Oberfläche ein mehrere Meter tiefes Erdloch. Ein paar Wochen zuvor hatte bereits ein Wassereinbruch für Probleme gesorgt. Die Bohrarbeiten mussten zeitweise unterbrochen werden.

Der oberirdische Teil im Norden der Südumfahrung Küssnacht konnte bereits am 20. Dezember 2018 dem Verkehr übergeben werden. Trotz der Verzögerungen im Tunnelbau ist der Projektabschluss unverändert im Jahr 2020 vorgesehen. Der Gesamtkredit für die Südumfahrung beläuft sich auf 127 Millionen Franken. Ob er eingehalten werden kann, ist gemäss der Mitteilung noch unklar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schutzdamm am Axen soll bis Ende Monat gebaut sein
Regional

Schutzdamm am Axen soll bis Ende Monat gebaut sein

An der von Felsstürzen bedrohten Axenstrasse ist trotz witterungsbedingten Arbeitsunterbrüchen der Bau von Sicherheitsmassnahmen weitgehend planmässig vorangekommen. Der neue Schutzdamm soll Ende November fertiggestellt sein.

Impeachment-Anhörung: Zeugen sagen öffentlich gegen Trump aus
International

Impeachment-Anhörung: Zeugen sagen öffentlich gegen Trump aus

In angespannter Stimmung zwischen den politischen Lagern hat im US-Kongress die erste öffentliche Anhörung seit den Impeachment-Ermittlungen gegen Präsident Donald Trump stattgefunden. Der US-Botschafter in der Ukraine, William Taylor, und der Diplomat George Kent sagten aus. US-Medien sprachen von einem "historischen" Ereignis.

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen
Wirtschaft

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen

Tesla elektrisiert Deutschland: Der US-Elektroautobauer aus dem Silicon Valley will seine erste Autofabrik in Europa im Grossraum Berlin errichten.

Federer nach einer Gala gegen Djokovic im Halbfinal - Hier die Highlights geniessen
Sport

Federer nach einer Gala gegen Djokovic im Halbfinal - Hier die Highlights geniessen

Roger Federer gewann erstmals seit vier Jahren wieder gegen Novak Djokovic und steht bei den ATP Finals in London zum 16. Mal im Halbfinal. Beim 6:4, 6:3 gegen die Weltnummer 2 gelang ihm eine fast perfekte Leistung.