Tännler: "Konstellation war nicht einfach für mich"


Roman Spirig
Regional / 17.11.19 14:40

Der im Kanton Zug unterlegene SVP-Ständeratskandidat Heinz Tännler führt seine Niederlage auf die fehlenden Stimmen von CVP und GLP zurück. Er bedauerte zudem, dass in Zug kein thematischer Wahlkampf stattgefunden habe.

Tännler: Konstellation war nicht einfach für mich (Foto: KEYSTONE /  / )
Tännler: Konstellation war nicht einfach für mich

Er habe gewusst, dass es für ihn sehr schwierig werden würde, wenn er die Wahl im ersten Wahlgang nicht schaffe, sagte Tännler am Sonntag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Unterstützung von CVP und GLP für seinen Kontrahenten und Wahlsieger Matthias Michel (FDP) habe denn wohl auch den Ausschlag gegeben für das Resultat. "Die Konstellation war nicht einfach für mich", sagte Tännler.

Dazu komme, dass sich die SVP bei Majorzwahlen oft schwer tue. Und die Ständeratswahl ist seiner Ansicht nach nicht nur eine Kopf- sondern eben auch eine Parteienwahl. Er und seine Partei hätten insbesondere in der Stadt Zug nach dem ersten Wahlgang stark in den Strassenwahlkampf investiert, sagte Tännler. Ein thematischer Wahlkampf finde leider seit Jahren nicht mehr statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Verletzte nach Brand in Garage in Rapperswil
Regional

Zwei Verletzte nach Brand in Garage in Rapperswil

Heute Vormittag ist in einer Garage eines Mehrfamilienhauses in Rapperswil-Jona ein Brand ausgebrochen. Ein 37-jähriger Mann erlitt Verbrennungen, eine 62-jährige Frau musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Vier Schwyzer Polizisten wegen Amtsmissbrauchs angeklagt
Regional

Vier Schwyzer Polizisten wegen Amtsmissbrauchs angeklagt

Vor dem Strafgericht Schwyz müssen sich heute vier Polizisten verantworten, weil sie einen Mann zu hart angefasst haben sollen, als sie ihn einem Betreibungsamt zuführen wollten. Die Staatsanwaltschaft hatte den Fall nur unwillig verfolgt.

Sunshine Radio präsentiert: Sam Gruber Band
Events

Sunshine Radio präsentiert: Sam Gruber Band "Titsch gseits" im Stadtkeller Luzern

"Titsch gseits" - Sam Gruber möchte sich sich dem Schweizer Dialekt treu bleiben und deshalb drückt sich der Singer-Songwriter in seinen neuen Titeln in seiner Erstsprache aus: "Äs isch Zit fär Wallisertitsch"

Globale Hitzewellen und Dürren gefährden Kornkammern der Welt
International

Globale Hitzewellen und Dürren gefährden Kornkammern der Welt

Der Klimawandel macht Dürren und Hitzewellen weltweit häufiger. Daher ist das Risiko für gleichzeitige Missernten in mehreren "Kornkammern" der Welt viel grösser als vor 50 Jahren, berichten Forschende.