Tellspiele 2021


Eliane Schelbert
Events / 28.08.21 07:59

Schillers Wilhelm Tell wird einmal mehr als wichtigstes Kulturereignis des Jahres in Altdorf aufgeführt.

Tellspiele 2021
Tellspiele 2021

Es geht um Wehr und Rache. Was ist gerecht und richtig, was ist verbrecherisch und falsch?

Diesen zeitlosen Fragen geht die Regisseurin Annette Windlin mit rund 100 Mitwirkenden in ihrer Inszenierung von Friedrich Schillers Wilhelm Tell nach. Einmal mehr in Ihrer über hundertjährigen Geschichte bringt die Tellspiel- und Theatergesellschaft Altdorf das in der Schweiz wohl bekannteste Theaterstück der deutschen Literatur auf die Bühne des Tellspielhauses in Altdorf.

Tradition wird in die Gegenwart versetzt – frisch und zeitlos.

Mehr Infos und Tickets gibt es unter tellspiele-altdorf.ch

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt
Wirtschaft

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt

Der französische Industriekonzern Saint-Gobain hat sich wie am Vorabend angekündigt von seinem Aktienpaket am Chemiekonzern Sika durch eine Privatplatzierung getrennt.

Stéphane Chapuisat wird mit Dortmund Champions-League-Sieger
Sport

Stéphane Chapuisat wird mit Dortmund Champions-League-Sieger

Am 28. Mai 1997 erklimmt Stéphane Chapuisat als erster Schweizer den europäischen Fussballthron. Mit Borussia Dortmund schreibt er im Final der Champions League gegen Juventus eine Cinderella-Story.

Zypern öffnet Tourismus - Schweizer müssen Corona-Test vorlegen
Wirtschaft

Zypern öffnet Tourismus - Schweizer müssen Corona-Test vorlegen

Touristen und Reisende aus 19 Staaten werden ab 20. Juni ohne Quarantänepflicht zur Touristeninsel Zypern fliegen können. Reisende aus der Schweiz müssen jedoch einen Corona-Test vorlegen.

Infineon sammelt mit Kapitalerhöhung über eine Milliarde Euro ein
Wirtschaft

Infineon sammelt mit Kapitalerhöhung über eine Milliarde Euro ein

Der Münchner Halbleiterkonzern Infineon hat mit einer Kapitalerhöhung bei Investoren binnen weniger Stunden rund 1,06 Milliarden Euro eingesammelt. 55 Millionen neue Aktien seien zum Preis von je 19,30 Euro bei institutionellen Investoren platziert worden.