Thiem und Muster arbeiten nicht mehr zusammen


Roman Spirig
Sport / 25.01.20 10:07

Die erst in diesem Jahr begonnene Zusammenarbeit von Dominic Thiem und Thomas Muster ist schon wieder vorbei. Der ehemalige Weltranglisten-Erste und French-Open-Sieger von 1995 sass bei der Partie von Thiem in der 3. Runde am Australian Open in Melbourne gegen Taylor Fritz nicht mehr in der Box.

Thiem und Muster arbeiten nicht mehr zusammen (Foto: KEYSTONE / AP / Andy Brownbill)
Thiem und Muster arbeiten nicht mehr zusammen (Foto: KEYSTONE / AP / Andy Brownbill)

"Wir haben, bevor das alles begonnen hat, gesagt, wir probieren es und wenn es nicht passt, dann wird das wieder beendet. Und so war es dann auch", sagte Thiem nach seiner Qualifikation für die Achtelfinals. Trainer des Weltranglisten-Fünften ist der Chilene Nicolas Massu.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

British Airways erwägt Beurlaubung von 36'000 Mitarbeitern
International

British Airways erwägt Beurlaubung von 36'000 Mitarbeitern

Die britische Fluggesellschaft British Airways (BA) wird einem Medienbericht zufolge voraussichtlich eine Suspendierung von etwa 36'000 Mitarbeitern ankündigen.

Neuer Verwaltungsrat und Geschäftsleiter bei Migros Luzern
Wirtschaft

Neuer Verwaltungsrat und Geschäftsleiter bei Migros Luzern

Die Genossenschaft Migros Luzern hat ab dem 1. Juli 2020 eine neue Leitung. Guido Rast amtet neu als Geschäftsleiter. Er löst Felix Meyer ab, der zum Präsidenten des Verwaltungsrats gewählt worden ist.

Separate Unterkunft für gefährdete Asylsuchende im Kanton Zürich
Schweiz

Separate Unterkunft für gefährdete Asylsuchende im Kanton Zürich

Der Kanton Zürich hat auch im Asylbereich auf das Corona-Virus reagiert. In allen kantonalen Zentren wurde eine Reihe von Massnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohnern umgesetzt.

Über 18'000 Covid-19-Kranke und bisher 500 Tote
Schweiz

Über 18'000 Covid-19-Kranke und bisher 500 Tote

18'267 Menschen sind in der Schweiz und in Liechtenstein mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Unterdessen weist die Schweiz eine der höchsten Inzidenzraten in Europa auf: 213 Erkrankte kommen auf 100'000 Einwohner.