Töfffahrer in Werthenstein gestürzt und verletzt


Roman Spirig
Regional / 01.05.19 16:00

Gestürzt und gegen eine Leitplanke geprallt ist ein Töfffahrer in Werthenstein. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten ins Spital.

Töfffahrer in Werthenstein gestürzt und verletzt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Töfffahrer in Werthenstein gestürzt und verletzt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Unfall ereignete sich kurz nach 13.15 Uhr auf der Kantonsstrasse von Wolhusen in Richtung Entlebuch, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Im Gebiet Gassehüsli kam der Lenker mit seinem Motorrad in einer Linkskurve zu Fall. Das Motorrad schleuderte nach dem Anprall an die Leitplanke quer über die Gegenfahrbahn und blieb dort liegen. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn von ausgelaufener Flüssigkeiten reinigen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fribourg-Gottéron - Ambri: Gottéron über dem Strich
Sport

Fribourg-Gottéron - Ambri: Gottéron über dem Strich

Fribourg-Gottéron realisierte mit einem 4:2 über Liga-Schlusslicht Ambri-Piotta den fünften Sieg in Folge und schaffte auf Kosten von Lugano den Sprung über den Playoff-Trennstrich.

Lüthi verpasst in Valencia Sieg und WM-Rang 2 nur ganz knapp
Sport

Lüthi verpasst in Valencia Sieg und WM-Rang 2 nur ganz knapp

Tom Lüthi sicherte sich zwar im GP von Valencia als Zweiter den vierten Moto2-Podestplatz in Serie, den achten in dieser Saison. Doch der Südafrikaner Brad Binder verteidigte mit seinem dritten Sieg hintereinander zugleich vor dem Berner den 2. WM-Rang.

Politologe wenig überrascht von Abwahl Lombardis
Schweiz

Politologe wenig überrascht von Abwahl Lombardis

Den Politologen Nenad Stojanovic überrascht die Abwahl von Filippo Lombardi nicht. Während die Allianz der Mitte-Parteien gescheitert sei, habe die Linke bei den Ständeratswahlen eine klare Strategie gehabt - und von der Bekanntheit Marina Carobbios profitiert.

Reiterhof kann in Rothenburg erweitert werden
Regional

Reiterhof kann in Rothenburg erweitert werden

Der Reiterhof Wegscheiden in Rothenburg kann seine Angebote ausbauen. Die Stimmberechtigten haben eine Teilrevision der Ortsplanung mit 1091 zu 467 Stimmen gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 28,9 Prozent.