Toter Mann in Wohnung in Zürich - Polizei geht von Gewalttat aus


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 10:07

In einer Wohnung in der Stadt Zürich haben Polizisten die Leiche eines 74-jährigen Mannes entdeckt. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einem Tötungsdelikt aus. Was sich in der Wohnung im Stadtkreis 9 abgespielt hatte, war zunächst unklar.

Toter Mann in Wohnung in Zürich - Polizei geht von Gewalttat aus (Foto: KEYSTONE /  / )
Toter Mann in Wohnung in Zürich - Polizei geht von Gewalttat aus

Die Polizisten wollten laut Mitteilung der Zürcher Kantonspolizei vom Freitag eine Todesnachricht aus dem Kanton Aargau überbringen und bei Angehörigen vorsprechen. Dabei fanden die Beamten kurz nach 23 Uhr in der Wohnung den toten Mann vor.

Die tote Person aus dem Aargau sei nicht Opfer eines Verbrechens, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Nähere Angaben machte er nicht.

Nach ersten Abklärungen der Kantonspolizei Zürich, Spezialisten des Forensischen Instituts (FOR) und des Rechtsmedizinischen Instituts sei der Schweizer in der Zürcher Wohung Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat seien noch unklar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn
Menüs

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn

Die Zuger Kantonalbank (ZGKB) hat im ersten Semester 2019 trotz tieferer Erträge mehr verdient. Zur Gewinnsteigerung beigetragen haben leicht tiefere Kosten sowie vor allem die geringere Reserve-Bildung. Der Gesamtjahresgewinn dürfte im Vorjahresbereich liegen.

Trump droht Online-Diensten wegen Benachteiligung Konservativer
International

Trump droht Online-Diensten wegen Benachteiligung Konservativer

US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstag konservative Internet-Aktivisten zu einem "Social-Media-Gipfel" im Weissen Haus empfangen.

Luzerner Gemeinden bei Solarnutzung in der Zentralschweiz Spitze
Menüs

Luzerner Gemeinden bei Solarnutzung in der Zentralschweiz Spitze

Luzerner Gemeinden nehmen bei der Nutzung von Solarenergie auf Dächern in der Zentralschweiz zwar eine Vorreiterrolle ein. Doch auch sie schöpfen das vorhandene Potenzial bei weitem nicht aus, wie aus einer Studie im Auftrag von WWF Schweiz hervorgeht.

Von der Leyen will binnen 100 Tagen Klimagesetz vorlegen
International

Von der Leyen will binnen 100 Tagen Klimagesetz vorlegen

Ursula von der Leyen hat am Dienstagmorgen in ihrer Bewerbungsrede im EU-Parlament die Verteidigung des europäischen Lebensstils gefordert. Die deutsche Politikerin will neue EU-Kommissionspräsidentin werden.