Tour de Suisse: Zeitfahr-Weltmeister Rohan Dennis erster Leader


Roman Spirig
Sport / 15.06.19 17:24

Rohan Dennis, der Weltmeister im Zeitfahren, eroberte sich das erste Leadertrikot der 83. Tour de Suisse. Der Australier gewann in Langnau im Emmental die 1. Etappe, das 9,5 km lange Einzelzeitfahren.

Tour de Suisse: Zeitfahr-Weltmeister Rohan Dennis erster Leader (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Tour de Suisse: Zeitfahr-Weltmeister Rohan Dennis erster Leader (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Dennis setzte sich aber denkbar knapp durch. Um lediglich 15 Hundertstel liess er den zweitplatzierten Polen Maciej Bodnar hinter sich. Fünf Fahrer sahen sich am Ende um lediglich zwei Sekunden getrennt.

Die Hoffnungen des Schweizer Publikums erfüllten sich nicht. Der Thurgauer Stefan Küng, der als einer der Favoriten galt, wurde deutlich geschlagen. Mit 9 Sekunden Rückstand belegte der Schweizer Meister im Zeitfahren lediglich den 9. Schlussrang.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Blitze wirklich entstehen
International

Wie Blitze wirklich entstehen

An schwül-heissen Sommertagen treten regelmässig Gewitter auf. Doch über die Entstehung der Blitze rätseln Gelehrte seit Jahrtausenden. Nun scheint die Lösung gefunden.

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht
Regional

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht

Das Schwyzer Verwaltungsgericht stützt den Entscheid der Schwyzer Regierung, die dem Bund erteilte Baubewilligung für die Übergangslösung des Bundesasylzentrums auf dem Areal Wintersried in Schwyz sei aufzuheben. Nun beginnt das Baubewilligungsverfahren von vorne.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.

21-Jähriger stirbt bei Autounfall in Innerthal SZ
Regional

21-Jähriger stirbt bei Autounfall in Innerthal SZ

Ein 21-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag bei einem Autounfall in Innerthal SZ noch auf der Unfallstelle gestorben. Ein Gleichaltriger, der ebenfalls im Auto sass, wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen.