Trotz Coronavirus-Nebenwirkungen: Baselworld soll stattfinden


News Redaktion
Wirtschaft / 20.02.20 12:10

Die Schmuck- und Uhrenmesse Baselworld will wie geplant ihre Tore am 30. April 2020 öffnen, teilte die zur Messebetreiberin MCH Group gehörende Baselworld heute Donnerstag mit.

Baselworld soll trotz Coronavirus wie geplant über die Bühne gehen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Baselworld soll trotz Coronavirus wie geplant über die Bühne gehen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Die Vorbereitungen seien in vollem Gange, einschliesslich der Vorsichts- und Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Baselworld 2020 ist auf gutem Weg, wird in der Mitteilung der Leiter der Messe, Michel Loris-Melikoff, zitiert. Der vorgesehene Zeitplan werde eingehalten und die Vorbereitungen würden fortgesetzt. Die Show soll wie geplant zwischen dem 30. April und dem 5. Mai durchgeführt werden.

Basierend auf den bisher vorliegenden Informationen, gebe es keine Zweifel an der Durchführung der Show, so Loris-Melikoff. Die Vermarktung der Halle sei mittlerweile abgeschlossen. Der Chef von Baselworld zeigte sich erfreut über die gestiegene Zahl an Ausstellern. Im Schmuckbereich liege diese um 50 Prozent höher als im Vorjahr.

Die Entwicklung rund um den Coronavirus Covid-19 werde natürlich genau verfolgt und man sei in ständigem Kontakt mit den Gesundheits- und anderen Behörden. Alle Massnahmen und Empfehlungen zur Sicherstellung der Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter würden umgesetzt. So sei auch ein umfassender Notfallplan vorbereitet worden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Bundesligaklubs angeblich vom Konkurs bedroht
Sport

Vier Bundesligaklubs angeblich vom Konkurs bedroht

Die wirtschaftliche Lage vieler Vereine in der ersten und zweiten deutschen Bundesliga ist laut dem deutschen Fachmagazin "kicker" dramatischer als bisher bekannt.

Sängerin Pink mit Coronavirus infiziert - Millionenspende für Tests
International

Sängerin Pink mit Coronavirus infiziert - Millionenspende für Tests

US-Sängerin Pink (40, "Just Like a Pill") hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dies gab die zweifache Mutter am Freitagabend (Ortszeit) auf Instagram bekannt.

USA verhandeln nicht mit Russland und Saudi-Arabien über Öl
Wirtschaft

USA verhandeln nicht mit Russland und Saudi-Arabien über Öl

Die US-Regierung führt einem Insider zufolge keine Verhandlungen mit Saudi-Arabien oder Russland über ein Abkommen zur Drosselung der Ölförderung. Das Weisse Haus möchte, dass die beiden Parteien sich untereinander einigen.

Honduranischer Ex-Präsident Rafael Callejas gestorben
International

Honduranischer Ex-Präsident Rafael Callejas gestorben

Der frühere honduranische Präsident und Fussballfunktionär Rafael Callejas ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Seine Partei Partido Nacional veröffentlichte am Samstag auf Twitter eine entsprechende Mitteilung seiner Witwe Norma Gaborit de Callejas.