Trotz Sportbühne: Tännler und Lombardi nicht in den Ständerat gewählt


Roman Spirig
Regional / 17.11.19 15:21

Die im Schweizer Sport engagierten Filippo Lombardi von der CVP und Heinz Tännler von der SVP erlitten am Sonntag im zweiten Wahlgang für den Ständerat Niederlagen.

Trotz Sportbühne: Tännler und Lombardi nicht in den Ständerat gewählt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Trotz Sportbühne: Tännler und Lombardi nicht in den Ständerat gewählt (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Tännler, der OK-Präsident des Eidgenössischen Schwingfests in Zug und frühere Einzelrichter des Eishockeyverbandes, blieb bei der Stichwahl im Kanton Zug hinter Matthias Michel von der FDP zurück.

Im Tessin wurde der langjährige Ständerat Lombardi, der Präsident des Eishockeyklubs Ambri-Piotta, abgewählt und durch die SP-Politikerin und Bergsteigerin Marina Carobbio ersetzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zug: Velofahrerin prallt mit 9-jährigem Velofahrer zusammen und haut ab
Regional

Zug: Velofahrerin prallt mit 9-jährigem Velofahrer zusammen und haut ab

In der Stadt Zug ist eine Velofahrerin mit einem neunjährigen Velofahrer kollidiert. Der Knabe wurde verletzt, die Frau machte sich aus dem Staub.

Blatter und Platini droht Anklage durch die FIFA
Sport

Blatter und Platini droht Anklage durch die FIFA

Das Governance Komitee der FIFA empfiehlt dem Weltverband eine Klage gegen die früheren Spitzenfunktionäre Joseph Blatter und Michel Platini zur Rückforderung von zwei Millionen Schweizer Franken.

Sursee: Reiner Pichler sagt Calida werde 2019 Ziele erreichen
Wirtschaft

Sursee: Reiner Pichler sagt Calida werde 2019 Ziele erreichen

Die Calida-Gruppe ist auf gutem Weg, ihre Ziele im laufenden Jahr zu erreichen. So sei der Start ins wichtige Weihnachtsgeschäft "sehr gut" gewesen, sagte CEO Reiner Pichler im Interview mit der Agentur AWP.

Siebente Festnahme nach Attacke auf Feuerwehrmann
Regional

Siebente Festnahme nach Attacke auf Feuerwehrmann

Nach der tödlichen Attacke auf einen Feuerwehrmann in Augsburg hat die Polizei einen siebenten Tatverdächtigen festgenommen. Damit seien nun alle Gesuchten gefasst, sagte heute ein Sprecher des Polizeipräsidiums in der schwäbischen Metropole in Bayern.