Ufs Gratwohl - der Donnerstag


Eliane Schelbert
Paid Content / 17.10.19 15:08

Der Donnerstag von Ufs Gratwohl im Überblick


  • 19:30 - Die Abstimmung

    Ferienwohnung oder Zelt?


  • 19:15

    Winikon am Grill - Und wieder ein schöner Abend: zu Gast im Gartenhaus bei Familie Tschopp in Winikon LU

    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/74525998_1132985073573888_1166171367045857280_n.jpg?_nc_cat=106&_nc_oc=AQkEVu47a1OC1QwoIjxl9m6SBTxsf475GuEFFGXKrkqPNe9BzB5ZgEJ02WHGDRtTMlc&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=e4c0ca70049ceda59467a34841c017d7&oe=5E2CFDB8


  • 15:45

    die grosse Frage: Wo geht es hin (ins Nachtlager)?


  • 15:20

    Der Most fliesst


  • 14:45

    Am "mosten" in Hergiswil LU


  • 13:45 Ciao Menzberg


  • 13:15

    Menzberg bei einem Strandkorb


  • 11:28

    Menzberg auf dem Strandkorbweg


  • 09:15

    Unterwegs vom Nachtlager Richtung Menzberg im Elektroauto


  • 08:10

    Der Morgen nach der Stubete im Gründli - nach ein paar wenigen Stunden Schlaf im Hotelzimmer


(Foto: Christian Stämpfli - Ufs Gratwohl)
(Foto: Christian Stämpfli - Ufs Gratwohl)
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Spitäler: Verschobene Eingriffe werden nachgeholt - aber nicht alle
Schweiz

Spitäler: Verschobene Eingriffe werden nachgeholt - aber nicht alle

Die St. Galler Regierung rechnet für alle Spitäler und Kliniken im Kanton bis Ende Jahr wegen entgangener Behandlungen mit Einnahmeausfällen in der Höhe von 66 Millionen Franken. Unter anderem werden nicht alle verschobenen Operationen nachgeholt.

Lieferwagenlenker verursacht in Aathal ZH mehrere Kollisionen
Schweiz

Lieferwagenlenker verursacht in Aathal ZH mehrere Kollisionen

Am frühen Freitagabend hat die Kantonspolizei Zürich in Aathal einen Lieferwagenlenker verhaftet, der zuvor mehrere Kollisionen verursacht hatte. Bei den Verkehrsunfällen wurden drei Personen verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen ins Spital gebracht.

Auto bei Splügen GR komplett ausgebrannt
Schweiz

Auto bei Splügen GR komplett ausgebrannt

Auf der A13 ist am Samstagvormittag ein Auto komplett ausgebrannt. Nach Angaben der Kantonspolizei Graubünden war der 51-jährige Fahrer mit einem Anhänger von Splügen in Richtung San Bernardino unterwegs, als er Flammen im Motorraum bemerkte.

Airbag-Problem: Fiat Chrysler ruft über 900'000 Autos in USA zurück
Wirtschaft

Airbag-Problem: Fiat Chrysler ruft über 900'000 Autos in USA zurück

Der italienisch-amerikanische Autokonzern Fiat Chrysler muss wegen eines möglichen Airbag-Defekts zahlreiche Autos in den USA zurückrufen. Es geht um rund 925'239 ältere Modelle.