Update Luzerner Wahlen: Finanzdirektor dürfte im ersten Wahlgang nicht bestätigt werden


Roman Spirig
Regional / 31.03.19 15:05

Bei den Regierungsratswahlen im Kanton Luzern dürfte der amtierende parteilose Finanzdirektor Marcel Schwerzmann die Wiederwahl nicht auf Anhieb schaffen. Viele Stimmen verlor Schwerzmann gemäss Zwischenresultat vor allem in der Agglomeration, wo er weniger Support hatte als die Kandidaten der Grünen, der SP und der GLP.

Update Luzerner Wahlen: Finanzdirektor dürfte im ersten Wahlgang nicht bestätigt werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Update Luzerner Wahlen: Finanzdirektor dürfte im ersten Wahlgang nicht bestätigt werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Noch nicht ausgezählt ist die Stadt Luzern, die eher links wählen dürfte. Schwerzmann war wegen der Sparpolitik des Kantons Luzern zunehmend in Kritik geraten. Er liegt auf dem fünften und letzten Regierungsratsplatz. Hinter ihm sind dicht beieinander Korintha Bärtsch (Grüne) und Jörg Meyer (SP).

Nach Auszählung von 77 der 83 Gemeinden dürften die bisherigen Guido Graf (CVP), Reto Wyss (CVP), Paul Winiker (SVP) sowie der neu kandidierende Fabian Peter (FDP) im ersten Wahlgang gewählt werden.

(sda)

AdChoices
WERBUNG

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Schneiderin vom Papst heilig gesprochen
International

Schweizer Schneiderin vom Papst heilig gesprochen

Marguerite Bays, eine Schneiderin aus dem Kanton Freiburg, ist von Papst Franziskus heilig gesprochen worden. Mehrere hundert Menschen aus ihrer Heimat sind aus diesem Anlass nach Rom gepilgert.

Schweiz

"Blick" feiert 60-Jahr-Jubiläum mit Ausgabe für 20 Rappen

Die Schweizer Boulevardzeitung "Blick" hat ihr 60-Jahr-Jubiläum heute Montag mit einer Sonderausgabe zum Ursprungspreis von 20 Rappen statt den heutigen 2.50 Franken gefeiert. Das Blatt erschien mit neun Extra-Seiten und Anekdoten von Lesern.

Stans: Zum wiederholten Mal nach Drogenkonsum Lastwagen gelenkt
Regional

Stans: Zum wiederholten Mal nach Drogenkonsum Lastwagen gelenkt

Die Nidwaldner Polizei hat am Montag zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten einen Drogen konsumierenden Lastwagenchauffeur gestoppt. Der Ausländer hätte in der Schweiz gar nicht mehr ein Fahrzeug lenken dürfen.

Neymar schon wieder verletzt
Sport

Neymar schon wieder verletzt

Paris Saint-Germain muss erneut auf seinen Starspieler Neymar verzichten. Der 27-Jährige hat sich am Sonntag in Singapur beim Testspiel zwischen Brasilien und Nigeria (1:1) am Oberschenkel verletzt und wird rund vier Wochen ausfallen.