Urner Regierung schickt Sportanlagengesetz in die Vernehmlassung


Roman Spirig
Sport / 03.06.19 11:50

Sport-, Kultur- und Freizeitanlagen von regionaler Bedeutung sollen im Kanton Uri stärker von der öffentlichen Hand unterstützt werden können. Der Regierungsrat hat das neue Sportanlagengesetz in die Vernehmlassung geschickt.

Urner Regierung schickt Sportanlagengesetz in die Vernehmlassung (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Urner Regierung schickt Sportanlagengesetz in die Vernehmlassung (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Mit dem neuen Gesetz setzt der Regierungsrat einen Auftrag des Landrats um. Er war 2016 vom Parlament per Motion beauftragt worden, eine rechtliche Grundlage zu schaffen, welche die nachhaltige Finanzierung von Sport- und Freizeitanlagen von regionaler Bedeutung ermögliche.

Das geplante Gesetz mache die Höhe der finanziellen Beiträge abhängig vom Nutzen einer Infrastruktur für den gesamten Kanton, teilte die Bildungs- und Kulturdirektion am Montag mit. Finanziert werden sollen die Beiträge je hälftig vom Kanton und den Gemeinden.

Der Kanton will seine Beiträge für neue Investitionen und an den baulichen Unterhalt ausschliesslich aus der Staatskasse finanzieren. Die Betriebsbeiträge an Institutionen und Organisationen sollen ausschliesslich dem Lotterie- und Sportfonds entnommen werden.

Die finanziellen Beiträge des Kantons zugunsten von Sport-, Kultur- und Freizeitanlagen würden sich unter dem neuen Regime über dem Niveau der letzten Jahre bewegen, heisst es in der Mitteilung. Beim Kanton würde die Kostensteigerung 14,5 Prozent betragen, bei den Gemeinden 6,5 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

82-jähriger Velofahrer in Galgenen angefahren und verletzt
Regional

82-jähriger Velofahrer in Galgenen angefahren und verletzt

Eine Autofahrerin ist in Galgenen beim rückwärts Ausparkieren mit einem vorbeifahrenden Velofahrer kollidiert. Der 82-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde von der Ambulanz in ein Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte.

Der nächste von Langnau: Claudio Cadonau ab nächster Saison beim EV Zug
Sport

Der nächste von Langnau: Claudio Cadonau ab nächster Saison beim EV Zug

Der EV Zug plant schon über die laufende Meisterschaft hinaus. Die Innerschweizer haben auf die nächste Saison hin Verteidiger Claudio Cadonau (31) von den SCL Tigers mit einem Zweijahresvertrag engagiert.

Fussgängerin erliegt nach Verkehrsunfall schweren Verletzungen
Regional

Fussgängerin erliegt nach Verkehrsunfall schweren Verletzungen

Die 89-jährige Frau, die am 5. November auf einem Fussgängerstreifen in Einsiedeln angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Frau sei heute Montag in einer ausserkantonalen Klinik verstorben, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit.

Flugscham wirkt nur im Reisebüro
Wirtschaft

Flugscham wirkt nur im Reisebüro

Die Klimadebatte macht auch vor Hotelplan Suisse nicht halt. Allerdings wirkt die Flugscham nur im Reisebüro. "Aktuelle Zahlen zeigen deutlich, dass die Kundschaft von Hotelplan Suisse klimabewusster wird", erklärte die Migros-Reisetochter vor den Medien in Zürich.