Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren


Roman Spirig
Regional / 17.06.19 17:00

Eine Velofahrerin ist am frühen Morgen bei einem Unfall in Siebnen schwer verletzt worden. Aus ungeklärten Gründen geriet ein Autofahrer auf der Zürcherstrasse zu weit rechts, streifte einen Pfahl und fuhr dann auf die vor ihm radelnde Frau auf.

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Beim Sturz erlitt die 60-jährige Fahrradfahrerin schwere Verletzungen und musste mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Teenager nach Gewaltakt am Zürcher Utoquai verhaftet
Regional

Teenager nach Gewaltakt am Zürcher Utoquai verhaftet

Am frühen Samstagmorgen sind am Zürcher Utoquai eine Frau und ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei Zürich verhaftete in der Folge einen 21-jährigen Mann. Dieser ist wieder auf freiem Fuss. In Haft sitzt nun ein 16-Jähriger.

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Betrüger
Regional

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Betrüger

Das Luzerner Kriminalgericht hat einen Mann, der Versicherungen fiktive Kunden vermittelt und dafür Provisionen von 335'000 Franken einkassiert hat, verurteilt. Es sprach gegen den Beschuldigten eine teilbedingte Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 193 Tagen aus.

Die Schweiz schafft es an die Euro, wenn... 
Sport

Die Schweiz schafft es an die Euro, wenn... 

Die Schweizer Nationalmannschaft steht in der EM-Qualifikation vor den verbleibenden drei Spielen zuhause gegen Irland und Georgien sowie in Gibraltar unter Zugzwang. Wir zeigen die Möglichkeiten auf, wie es klappen kann.

In Horw soll Campus für angehende Ingenieure und Lehrer entstehen
Regional

In Horw soll Campus für angehende Ingenieure und Lehrer entstehen

Die Pädagogische Hochschule Luzern und das Departement Technik & Architektur der Fachhochschule Zentralschweiz sollen in Horw einen gemeinsamen Campus erhalten. Der Kanton rechnet mit Kosten von 365 Millionen Franken. Er will den Bau an eine AG auslagern.