Verbarrikadierter Mann in Allschwil drohte mit Schusswaffeneinsatz


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 11:35

In Allschwil BL ist am Samstag ein 41-jähriger Mann in seiner Wohnung festgenommen worden, nachdem er sich verbarrikadiert und mit dem Einsatz seiner Schusswaffe gedroht hatte. Die Polizei stand während vier Stunden mit 40 Beamten im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Ein Polizeifahrzeug der Polizei Basel-Landschaft steht vor dem Bezirksgefängnis in Laufen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PATRICK STRAUB)
Ein Polizeifahrzeug der Polizei Basel-Landschaft steht vor dem Bezirksgefängnis in Laufen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/PATRICK STRAUB)

Um 5:45 Uhr sei eine Meldung wegen Lärmbelästigung in einem Mehrfamilienhaus eingegangen, teilte die Polizei Basel-Landschaft am Samstag mit. Als die Einsatzkräfte eintrafen, habe sich der Mann in seiner Wohnung bereits verbarrikadiert. Auf Kontaktversuche durch die Verhandlungsgruppe reagierte er am Anfang nicht.

Als der psychisch auffällige Mann damit drohte, gegebenenfalls eine Schusswaffe einzusetzen, hätten sich die Sondereinheiten Zutritt zur Wohnung verschafft. Sie konnten ihn unverletzt festnehmen. Der Einsatz habe rund vier Stunden gedauert.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Italienische Forscher rekonstruieren Gesicht Raffaels
International

Italienische Forscher rekonstruieren Gesicht Raffaels

Italienische Forscher haben das Gesicht des berühmten Renaissance-Malers Raffael (1483-1520) aus einem Gipsabdruck seines Schädels rekonstruiert.

BP will grössere Teile des Öl- und Gasgeschäftes verkaufen
Wirtschaft

BP will grössere Teile des Öl- und Gasgeschäftes verkaufen

Der Energiekonzern BP bereitet sich laut Insidern auf den Verkauf grösserer Teile seines Öl- und Gasgeschäfts vor.

Frankreich sorgt sich vor
International

Frankreich sorgt sich vor "zweiter Welle"

In Frankreich wächst die Sorge vor einer zweiten Welle der Corona-Pandemie. Der wissenschaftliche Rat von Experten, der die Regierung berät, bezeichnet es nun als "sehr wahrscheinlich", dass es im Herbst oder Winter eine zweite Epidemie-Welle geben könnte.

Trump glaubt an Corona-Impfstoff bis zur US-Wahl
International

Trump glaubt an Corona-Impfstoff bis zur US-Wahl

US-Präsident Donald Trump rechnet noch in diesem Jahr mit einem wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus. "Noch vor Ende des Jahres, es könnte deutlich früher sein", sagte Trump in einem Interview des Radiosenders WTAM. "In manchen Fällen könnte ein Impfstoff sogar schon zur Zeit der Präsidentenwahl am 3. November verfügbar sein". Experten halten diesen Zeitplan für optimistisch.