Vier junge Menschen verletzen sich bei heftigem Autounfall in Vorderthal


Roman Spirig
Regional / 14.03.19 12:06

Vier junge Männer haben sich bei einem Autounfall in Vorderthal in der Nacht auf heute Donnerstag verletzt. Ihr Fahrzeug durchschlug eine Leitplanke und fuhr eine Böschung hinunter. Der Lenker wurde eingeklemmt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Vier junge Menschen verletzen sich bei heftigem Autounfall in Vorderthal  (Foto: Kapo Schwyz)
Vier junge Menschen verletzen sich bei heftigem Autounfall in Vorderthal (Foto: Kapo Schwyz)

Der 18-Jährige habe schwere Verletzungen erlitten, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit. Er hatte gegen 00.30 Uhr auf der Wägitalstrasse beim Ortseingang Vorderthal in einer Kurve die Beherrschung über sein Fahrzeug verloren.

Ein 18-jähriger Mitfahrer wurde mittelschwer verletzt, ein 17- und ein 20-jähriger Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon stand zur Bergung des Fahrzeuglenkers im Einsatz. Sämtliche Verletzten kamen in Spitalpflege.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern
Regional

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern

Die Gemeinde Emmen kann wie geplant das Schulhaus Erlen um einen Trakt erweitern. Wie sie am Mittwoch mitteilte, hat das Bundesgericht eine Beschwerde gegen die Baubewilligung vom November 2017 abgelehnt.

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss
Regional

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss

Dem Kanton St. Gallen geht es finanziell gut: Die Staatsrechnung 2018 schliesst mit einem Überschuss von 192 Millionen Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Steuereinnahmen fielen deutlich höher aus als erwartet.

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen
International

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen

Das Schweizer Passagierschiff MS Edelweiss der Reederei Scylla mit Sitz in Baar und ein Frachtschiff sind auf der Waal im niederländischen Nimwegen zusammengestossen. Die Gäste kamen mit dem Schrecken davon. Niemand wurde verletzt.

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet
Regional

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet

Die Nidwaldner Staatsrechnung weist für 2018 ein operatives Defizit von 3,2 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Fehlbetrag von 18,1 Millionen Franken, der durch die Entnahme von 14,5 Millionen Franken aus finanzpolitischen Reserven auf 3,6 Millionen Franken hätte gesenkt werden sollen. Auf diese Massnahme konnte nun verzichtet werden.