Villen bedrohen Weinberg im Unesco-Weltkulturerbe Lavaux


News Redaktion
Schweiz / 19.02.20 18:43

Natur- und Heimatschützer wehren sich gegen ein geplantes Bauprojekt in den Waadtländer Weinbergen. Promotoren wollen im Weinbaugebiet Dézaley inmitten des Unesco-Weltkulturerbes Lavaux Luxuswohnungen bauen.

In der Nähe der Rebberge im Lavaux am Genfersee bei Dézaley sollen Luxuswohnungen entstehen. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ALESSANDRO DELLA BELLA)
In der Nähe der Rebberge im Lavaux am Genfersee bei Dézaley sollen Luxuswohnungen entstehen. (Archivbild) (FOTO: Keystone/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Für den von Franz Weber gegründeten Verein Sauver Lavaux und die Organisation Helvetia Nostra ist das ein Affront, wie sie in einem am Mittwoch veröffentlichten Communiqué schreiben. Zusammen wollen sie den Kampf gegen das Bauvorhaben falls notwendig bis zum Bundesgericht fortsetzen.

Das Projekt werde von seinen Projektträgern, der Erbengemeinschaft Testuz und der Immobiliengruppe Orlatti, als einfache Umstrukturierung eines Winzerstandorts dargestellt. Die Realität sehe aber anders aus, kritisieren die Organisationen.

Landwirtschaftliche Gebäude müssten den geplanten Luxuswohnungen weichen. Sie sprechen von einer unverhältnismässigen, spekulativen Immobilienentwicklung, die das das einzigartige Weinbaugebiet bedrohe. Mit dem Bauprojekt werde der Unesco-Schutz des gesamten Lavaux-Gebiets und der seit Jahren eindeutig ausgedrückte Wille des Volkes direkt in Frage gestellt.

Die Gegner des Bauvorhabens haben vor der Gemeinde Puidoux ihre Argumente vorgebracht. In ihren Augen verstösst das Projekt gegen das Gesetz zum Schutz des Lavaux, die kommunalen Vorschriften der Baupolizei und das kantonalen Gesetzes über den Natur- und Heimatschutz.

Auch die Gemeinde Puidoux kritisieren die Naturschützer scharf. Die Gemeinde gebe an, sie sei sich der Sensibilität des Ortes bewusst, verstecke sich aber hinter einem Quartierplan, um die Genehmigung des Projekts zu rechtfertigen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Prag entfernt sowjetisches Weltkriegsdenkmal
International

Prag entfernt sowjetisches Weltkriegsdenkmal

Trotz heftiger Proteste aus Moskau ist in Prag eine monumentale Statue des sowjetischen Weltkriegsmarschalls Iwan Stepanowitsch Konew entfernt worden. Die überlebensgrosse Bronzefigur sei am Freitag mit einem Kran vom Sockel gehoben worden.

Spektakulärer Unfall auf der Quaibrücke in Zürich
Schweiz

Spektakulärer Unfall auf der Quaibrücke in Zürich

Auf der Quai-Brücke in Zürich ist es kurz nach Mitternacht zu einem spektakulären Unfall gekommen. Insgesamt drei Autos kollidierten miteinander, wobei ein Fahrzeug sich überschlug und auf dem Dach landete.

Suchtprävention warnt vor präparierten Cannabisprodukten
Schweiz

Suchtprävention warnt vor präparierten Cannabisprodukten

Die Suchtprävention im Kanton Zürich warnt vor gefährlichen Cannabisprodukten. Zurzeit würden auf dem Schwarzmarkt vermehrt Produkte verkauft, die mit synthetischen Cannabinoiden behandelt wurden. Diese können Krampfanfälle auslösen und bis zum Tod führen.

Ursula von der Leyen:
International

Ursula von der Leyen: "Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa"

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich angesichts der Corona-Krise für massive Investitionen im EU-Budget ausgesprochen. "Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa", schreibt sie in einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag".