Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen


Roman Spirig
Regional / 09.04.19 15:31

Velofahrer können neu im Verkehrshaus das Bewältigen von brenzligen Situationen üben. Seit heute stehen dort vier Fahrräder, mit denen sich Velofahrer im virtuellen Raum bewegen können.

Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen (Foto: KEYSTONE /  / )
Virtual Reality soll Velofahrer fit für den Strassenverkehr machen

"Virtual-Reality-Velo" heisst die neue Themeninsel, die der Unfallversicherer Suva, die Stadt Zürich und das Verkehrshaus am Dienstag in Luzern gemeinsam vorgestellt haben. Dank des Einsatzes von Virtual-Reality-Brillen sollen Velofahrer ein vorausschauendes und damit sicheres Fahren üben können.

Zur Verfügung stehen vier Standvelos. Gefahren werden sie mit einer Virtual-Reality-Brille vor den Augen. Damit könne die Fahrt in einer typischen Verkehrssituation erlebt werden, teilten die Suva, die Stadt Zürich und das Verkehrshaus mit. Dabei werde auf potentielle Gefahren fokussiert und das vorausschauende Fahren geübt.

Die Unfallstatistik der Suva verzeichnet jährlich rund 18'000 Velounfälle. Mit vorausschauendem Fahren könnten Gefahrensituationen rechtzeitig entschärft und Unfälle verhindert werden, heisst es in der Mitteilung.

Die Virtual-Reality-Brille macht es möglich, Unfallgefahren risikolos zu vermitteln. Das richtige Verhalten könne in einem sicheren Umfeld erprobt werden, heisst es in der Mitteilung. Wer auf diesem Weg den Blick zurück auf dem Velo üben könne, werfe diesen Blick wahrscheinlich auch auf der Strasse.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Motorradfahrer bei Kollision mit Auto bei Sumvitg GR verletzt
Schweiz

Motorradfahrer bei Kollision mit Auto bei Sumvitg GR verletzt

Beim Zusammenstoss von einem Motorrad und einem Auto bei Sumvitg GR ist am Donnerstagnachmittag ein Motorradfahrer verletzt worden. Er wurde von der Rega ins Kantonsspital in Chur geflogen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag mitteilte.

Bâloise beteiligt sich an Plattform für Hausreinigung auf Abruf
Wirtschaft

Bâloise beteiligt sich an Plattform für Hausreinigung auf Abruf

Der Versicherer Bâloise investiert weiter im Bereich Haushaltsreinigung. Mit einer Minderheitsbeteiligung am Westschweizer Unternehmen Batmaid will sich die Gesellschaft als Servicedienstleister rund um das Thema "Haus und Wohnen" weiter etablieren.

Urner Regierung pfeift Arbeiten an Sportanlagengesetz ab
Regional

Urner Regierung pfeift Arbeiten an Sportanlagengesetz ab

Der Urner Regierungsrat will die Arbeiten an einer Rechtsgrundlage zur Finanzierung von Sportanlagen nach halber Distanz aufgegeben. Weil die Schaffung eines Sportanlagengesetzes in der Vernehmlassung als unnötig befunden und eine finanzielle Beteiligung der Gemeinden kritisiert wurde, soll die bisherige Regelung beibehalten werden.

Auto auf A2 bei Schattdorf UR in Brand geraten
Schweiz

Auto auf A2 bei Schattdorf UR in Brand geraten

Kurz vor der Autobahnraststätte auf der A2 im Urnerland ist am Freitagabend ein Auto während der Fahrt in Brand geraten. Der Fahrer konnte das Fahrzeug auf dem Pannenstreifen abstellen und dieses unverletzt verlassen.