Von Zuger Polizei verzeigt: Autofahrerin hatte Hund auf dem Schoss


Roman Spirig
Regional / 26.04.19 12:43

Bei Verkehrskontrollen in Cham und Baar hat die Zuger Polizei bei mehreren Autofahrern diverse Unregelmässigkeiten festgestellt. So wurde eine Frau verzeigt, weil sie mit dem Hund auf dem Schoss einen Wagen lenkte.

Von Zuger Polizei verzeigt: Autofahrerin hatte Hund auf dem Schoss  (Foto: KEYSTONE /  / )
Von Zuger Polizei verzeigt: Autofahrerin hatte Hund auf dem Schoss

Eine weitere Person musste das Portemonnaie zücken und vier Bussen, die sie nicht bezahlt hatte, begleichen. Insgesamt überprüfte die Zuger Polizei mit Unterstützung des Grenzwachtkorps am Donnerstagabend in Cham und Baar 60 Fahrzeuge und ihre Insassen, wie sie am Freitag mitteilte. Im Zentrum standen die Zoll- und Meldeverhältnisse.

Bei den Kontrollen wurden auch sieben ausländische Lenker erwischt, deren Führerausweis abgelaufen war oder die ihr Fahrzeug nicht in der Schweiz immatrikuliert hatten. In 16 Fällen wurden Zollwiderhandlungen festgestellt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe
Schweiz

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe

Die UBS wehrt sich gegen Vorwürfe, den Klimawandel zu ignorieren und in ihren Investmentstrategien zu vernachlässigen. Nachdem in der Vorwoche Aktivisten gegen die Grossbank protestiert hatten, erläuterte diese nun ihre Klimastrategie.

Mann in Zuger Toilette starb eines natürlichen Todes
Regional

Mann in Zuger Toilette starb eines natürlichen Todes

Der Mann, der am Sonntagmorgen leblos in einer öffentlichen Toilette in Zug aufgefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben. Das ergaben die Untersuchungen des Zürcher Instituts für Rechtsmedizin.

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben
International

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte amerikanische Sänger R. Kelly muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben. Ein Richter in Chicago lehnte es am Dienstag ab, den Musiker ("I Believe I Can Fly") gegen Kaution freizulassen.

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen
Schweiz

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen

Die sinkende Zahl von Asylgesuchen in der Schweiz hat Folgen: Justizministerin Karin Keller-Sutter lässt prüfen, ob die Kapazitäten im Asylwesen angepasst werden sollen. Auch der Verzicht auf einzelne Standorte ist im Gespräch.