VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto


Roman Spirig
Regional / 12.06.19 17:00

Im Naxbergtunnel der A2 im Kanton Uri hat sich am Morgen ein Auffahrunfall ereignet. Ein Lenker wurde leicht verletzt.

VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto (Foto: KEYSTONE /  / )
VW-Bus kollidiert im Naxbergtunnel mit Auto

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, war ein französischer Personenwagen auf der A2 Richtung Süden unterwegs. Im Naxbergtunnel auf Gebiet der Gemeinde Wassen musste er verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte die Lenkerin eines nachfolgenden VW-Busses zu spät. Es kam zu einer Auffahrkollision, bei der der Autofahrer leicht verletzt wurde. Er wurde vom Rettungsdienst ins Kantonsspital gebracht. Der Sachschaden beträgt 15'000 Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Februar bricht Wärmerekord auf der Alpensüdseite
Schweiz

Februar bricht Wärmerekord auf der Alpensüdseite

Auf der Alpensüdseite ist der wärmste Februar seit Messbeginn registriert worden. In den übrigen Landesteilen brach der ablaufende Monat lokale Wärme- und Sturmrekorde. Landesweit geht der Februar als zweitwärmster seit 1864 in die Annalen ein.

Intensive Landwirtschaft und
International

Intensive Landwirtschaft und "Landfrass" dezimieren Schmetterlinge

Vielfalt und Anzahl der Schmetterlinge sinken in Mitteleuropa drastisch. Schuld sind die intensive Landwirtschaft und "Landfrass" durch Siedlungsaktivitäten. Als "Bioindikatoren" zeigen die Schmetterlinge den aktuellen Umweltzustand an.

Bayern München vier Wochen ohne Lewandowski
Sport

Bayern München vier Wochen ohne Lewandowski

Bayern München muss rund vier Wochen auf seinen Stürmer Robert Lewandowski verzichten. Der 31-jährige Pole zog sich am Dienstag beim 3:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League auswärts gegen Chelsea einen Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk zu.

Zweiter Fall von Coronavirus in der Schweiz
Schweiz

Zweiter Fall von Coronavirus in der Schweiz

In der Schweiz gibt es einen zweiten Fall einer Erkrankung mit dem Coronavirus. Ein 28-jähriger Informatiker, der aus Mailand zurückkam, ist in Genf positiv auf das Virus getestet worden., wie die Behörden mitteilten.