Wanderweg beim Sihlsprung in Menzingen nach Felssturz gesperrt


Roman Spirig
Regional / 14.03.19 16:10

Der Wanderweg beim Sihlsprung entlang der Sihl in Menzingen ist nach einem Felssturz bis auf weiteres gesperrt. Es besteht die Gefahr, dass noch weiteres Material abstürzt.

Wanderweg beim Sihlsprung in Menzingen nach Felssturz gesperrt (Foto: KEYSTONE / CALIOPE FOSCHINI)
Wanderweg beim Sihlsprung in Menzingen nach Felssturz gesperrt (Foto: KEYSTONE / CALIOPE FOSCHINI)

Der Felssturz habe sich vermutlich in der Nacht auf Mittwoch ereignet, sagte ein Mitarbeiter des Menzinger Bauamts am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Genau wisse man es noch nicht, Geologen des Kantons würden die Absturzstelle derzeit untersuchen und die Situation analysieren.

Wie viel Geröll hinunterstürzte und wie lange der Steg zwischen der Sihlmatt und dem Sihlsprung gesperrt bleibt, ist noch unklar. Die Gemeinde will die Bevölkerung auf ihrer Webseite informieren, sobald neue Details bekannt sind.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Motorradfahrer rutscht gegen Lastwagen und verletzt sich schwer
Regional

Motorradfahrer rutscht gegen Lastwagen und verletzt sich schwer

Ein Motorradfahrer ist heute in Steinhausen gestürzt und gegen einen entgegenkommenden Lastwagen gerutscht. Der 51-Jährige erlitt beim Unfall erhebliche Verletzungen und wurde von einem Rettungshelikopter in ein Spital gebracht.

Innvationspreis abgeräumt: Sarnen hat aus Wasserversorgung ein Kraftwerk gemacht
Regional

Innvationspreis abgeräumt: Sarnen hat aus Wasserversorgung ein Kraftwerk gemacht

Die Wasserversorgung von Sarnen produziert auch Strom aus Wasserkraft und Sonnenenergie. Weil sie ihre Potentiale zur ökologischen Stromproduktion besonders gut nutze, ist sie vom Verein InfraWatt mit dem Innovationspreis 2019 ausgezeichnet worden.

20 Jahre nach Völkermord: Lebenslange Haft für Ex-Serbenführer Karadzic wegen Völkermords
International

20 Jahre nach Völkermord: Lebenslange Haft für Ex-Serbenführer Karadzic wegen Völkermords

Gut 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic, zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das entschieden die Richter des Uno-Tribunals im Berufungsverfahren heute in Den Haag.

21 Athleten in Blutdoping-Skandal verwickelt
Sport

21 Athleten in Blutdoping-Skandal verwickelt

Der Blutdoping-Skandal um einen deutschen Arzt aus Erfurt hat grössere Ausmasse als zunächst bekannt war. Nach aktuellem Stand sind 21 Athleten aus aus fünf Sportarten und acht europäischen Ländern involviert.