Warmes Wetter prägt Jahresergebnis der WWZ


Roman Spirig
Regional / 01.04.19 13:04

Der Konzerngewinn der Wasserwerke Zug (WWZ) AG ist im vergangenen Jahr um knapp 35 Prozent auf 26,4 Millionen Franken gesunken. Dazu führten die starken Korrekturen der Aktienmärkte sowie eine Wertberichtigung. Rückläufig war auch der bereinigte Betriebsgewinn (Ebit).

Warmes Wetter prägt Jahresergebnis der WWZ (Foto: KEYSTONE /  / )
Warmes Wetter prägt Jahresergebnis der WWZ

Dieser ging um knapp 15 Prozent auf 42,8 Millionen Franken zurück, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Für die WWZ AG ist dieses Ergebnis Ausdruck der warmen Witterung und der höheren Beschaffungskosten für Strom und Gas.

WWZ verkaufte im vergangenen Jahr 832 Millionen kWh Strom - 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die rekordtiefen Pegel der Lorze hatten zudem zur Folge, dass in den Wasserkraftwerken von WWZ länger kein Wasser turbiniert werden konnte. Die Jahresproduktion fiel deshalb um 35,4 Prozent auf 18,8 Millionen kWh.

An den 28 öffentlichen Ladepunkten für Elektromobile wurde mehr als doppelt so viel Sonnenstrom geladen als im Vorjahr, und zwar 68'000 kWh. Dies entspricht einer Fahrdistanz von rund 340'000 Kilometern.

Wegen des warmen Wetters war die Heiznachfrage rückläufig. So sank der Gasabsatz um 3,2 Prozent auf 512 Millionen kWh.

Der Verwaltungsrat empfiehlt der Generalversammlung, die Dividende von 420 Franken auf 400 Franken pro Akte zu senken.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

WHO: Mehr als 100'000 Corona-Fälle in Afrika
International

WHO: Mehr als 100'000 Corona-Fälle in Afrika

In Afrika haben sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mehr als 100'000 Menschen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Dennoch nehme die Coronavirus-Pandemie hierbei einen anderen Verlauf als anderswo auf der Welt.

UBS-Beschwerde wegen Datenlieferung nach Frankreich weiter hängig
Wirtschaft

UBS-Beschwerde wegen Datenlieferung nach Frankreich weiter hängig

Die Grossbank UBS wehrt sich weiter gegen eine bedingungslose Lieferung von UBS-Kundendaten im Zusammenhang mit dem Amtshilfegesuch aus Frankreich.

Polizei nimmt Mann nach Streit in Schattdorf fest
Regional

Polizei nimmt Mann nach Streit in Schattdorf fest

Ein Streit beim Dorfplatz in Schattdorf ist am späten Mittwochabend derart ausgeartet, dass die Polizei eingreifen musste. Sie trennte zwei Kontrahenten und nahm einen der beiden vorübergehend fest.

Schreibende und die komplexe Beziehung zu ihren Roman-Figuren
Schweiz

Schreibende und die komplexe Beziehung zu ihren Roman-Figuren

Alexandra von Arx und Demian Lienhard stellen an den Solothurner Literaturtagen ihre Debüts vor. Ihre Roman-Figuren sind ihnen zwar nahe, auch im Alltag. Doch die Beziehung ist unterschiedlich.