Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus


Roman Spirig
Regional / 16.01.20 09:29

Weil Wasser statt in den Meteorschacht in einen Lüftungsschaft gleitet wurde, ist es im Einkaufszentrum Metall in Zug zu einem Kurzschluss gekommen. Wie hoch die Wasserschäden an der Lüftungsanlage, dem Heizungsraum, dem privaten Keller und der Verteileranlagen sind, ist noch unklar.

Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus (Foto: Facebook / Metalli Zug)
Wasserschaden im Metalli in Zug löst Kurzschluss aus (Foto: Facebook / Metalli Zug)

Der Brandalarm war am Mittwoch gegen 15.30 Uhr ausgelöst worden, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte.

Mitarbeiter einer Baufirma leiteten das aus Kernbohrungen stammende Wasser statt in den Meteorschacht in einen Be- und Entlüftungsschacht einer Gasheizung. Dadurch gelangte das Wasser in den Heizungsraum, sammelte sich dort an und drang zugleich via Fussboden in einen darunterliegenden Verteilerraum.

Das von der Decke tropfende Wasser beschädigte die Verteileranlage und verursachte bei einem Akkupaket für die Notstromversorgung eine Rauchentwicklung, heisst es weiter.

Ein Atemschutztrupp der Freiwilligen Feuerwehr Zug baute die Stützbatterie aus und lüftete den Raum. Auch ein privater Keller wurde in Mitleidenschaft gezogen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Norwegen startet Walfangsaison
International

Norwegen startet Walfangsaison

In Norwegen hat am Mittwoch die Walfangsaison begonnen. Das skandinavische Land hat - wie im vergangen Jahr - eine Quote von 1278 Zwergwalen. 2019 haben norwegische Fischer jedoch nur 429 Wale getötet. Inzwischen gibt es nur noch rund zehn Walfängerboote.

Menschen missachten Corona-Anweisungen: 39 Fälle in St. Gallen
Schweiz

Menschen missachten Corona-Anweisungen: 39 Fälle in St. Gallen

Im Kanton St. Gallen ist es in den vergangenen 24 Stunden zu zahlreichen Verstössen gegen Behördenanweisungen wegen der Coronavirus-Pandemie gekommen. Die Polizei intervenierte bei Kontrollen in 39 Fällen, weil es zu grösseren Menschenansammlungen gekommen war.

Nur schriftliche Maturaprüfungen im Kanton Zug
Regional

Nur schriftliche Maturaprüfungen im Kanton Zug

An den Zuger Mittelschulen werden die Maturandinnen und Maturanden wegen der Coronapandemie nur schriftlich getestet. Mündliche Prüfungen wird es keine geben.

Lufthansa verhandelt mit deutschem Staat über Staatsbeteiligung
Wirtschaft

Lufthansa verhandelt mit deutschem Staat über Staatsbeteiligung

Die Verhandlungen zu einer möglichen Beteiligung des deutschen Staats an der Lufthansa kommen voran. Das Unternehmen ist wegen der massiven Flugabsagen in Folge der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten.