Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt


Roman Spirig
Sport / 18.07.19 09:48

Der Transfer von Matthijs de Ligt vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zu Juventus Turin ist unter Dach und Fach.

Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt (Foto: KEYSTONE / EPA / ALESSANDRO DI MARCO)
Wechsel von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt (Foto: KEYSTONE / EPA / ALESSANDRO DI MARCO)

Der 19-jährige Innenverteidiger unterschrieb beim Serie-A-Klub einen für fünf Saisons gültigen Vertrag, nachdem er am Mittwoch die medizinischen Tests bestanden hatte. Die Ablösesumme für den Youngster beträgt 75 Millionen Euro, zahlbar in fünf Geschäftsjahren. Dazu fallen für den italienischen Serienmeister zusätzliche Kosten in der Höhe von 10,5 Millionen Euro an.

Damit wird De Ligt der teuerste Verteidiger-Transfer in der Geschichte der Serie A und der drittteuerste in der Klubgeschichte von Juventus nach Cristiano Ronaldo (105 Mio. Euro) und Gonzalo Higuain (90 Mio. Euro). Auch Paris Saint-Germain und der FC Barcelona sollen an einer Verpflichtung des Niederländers interessiert gewesen sein.

Der 15-fache Internationale hatte Ajax in der vergangenen Saison als Captain angeführt. Die Mannschaft war Meister und Cupsieger geworden und hatte es in der Champions League bis in die Halbfinals geschafft. In den Viertelfinals hatte sich Ajax gegen Juventus Turin durchgesetzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weltweite Rüstungsverkäufe steigen um 4,6 Prozent - USA weit vorne
International

Weltweite Rüstungsverkäufe steigen um 4,6 Prozent - USA weit vorne

Die 100 führenden Rüstungskonzerne der Erde haben ihre weltweiten Waffenverkäufe im vergangenen Jahr um fast fünf Prozent gesteigert. 2018 wurden von ihnen Rüstungsgüter und militärische Dienstleistungen im Gesamtwert von 420 Milliarden Dollar verkauft.

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest
Sport

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest

Killian Peier bestätigte seine WM-Bronzemedaille. Mit dem 2. Rang in Nischni Tagil ist er auch im Weltcup auf dem Podest angekommen.

Kambundji verzichtet auf die Hallensaison
Sport

Kambundji verzichtet auf die Hallensaison

Mujinga Kambundji lässt im Olympiajahr 2020 die Hallensaison aus. Die WM-Dritte von Doha über 200 m will sich genügend Zeit für einen sauberen Aufbau hinsichtlich der Spiele in Tokio und der anschliessenden Europameisterschaften Ende August in Paris lassen.

Teilnehmerrekord am 20. Zürcher Samichlaus-Schwimmen
Regional

Teilnehmerrekord am 20. Zürcher Samichlaus-Schwimmen

Neuer Teilnehmerrekord an der 20. Ausgabe des Zürcher Samichlaus-Schwimmens: 361 teilweise kostümierte Menschen wagten am Sonntag bei leicht bewölktem Wetter und einer Wassertemperatur von 8 Grad den Sprung in die Limmat.