Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz


Roman Spirig
Regional / 12.03.19 11:48

Auf den Strassen des Kantons Schwyz haben sich 2018 weniger Unfälle ereignet als 2017. Stark zurückgegangen ist vor allem die Anzahl Blechschäden.

Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz  (Foto: KEYSTONE /  / )
Weniger Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz (Foto: KEYSTONE / / )

Wie die Kantonspolizei heute mitteilt, hat sie im letzten Jahr 821 Strassenverkehrsunfälle registriert. 2017 waren es 137 mehr gewesen. Bei den Unfällen verloren fünf Menschen das Leben, einer weniger als im Jahr zuvor.

Die Zahl der Schwerverletzten nahm 2018 um 6 auf 54 zu. 289 Personen erlitten leichte Verletzungen, 27 weniger als 2017. Somit sei insbesondere die Anzahl Unfälle mit Sachschaden stark zurückgegangen, teilte die Kantonspolizei mit.

Die häufigsten Unfallursachen waren Unaufmerksamkeit und Ablenkung, Missachten des Vortritts und nicht an die Strassenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit. Bei 58 Unfällen war Alkohol im Spiel.

Fussgänger verunfallten 2018 im Kanton Schwyz deutlich weniger als 2017. Die Zahl der Unfälle, an denen Fussgänger beteiligt waren, ging um 13 auf 28 zurück. 8 dieser Unfälle ereigneten sich auf Fussgängerstreifen, 7 weniger als im Jahr zuvor.

Die Zahl der Fahrradunfälle nahm um 6 auf 55 zu, die der E-Bike-Unfälle nahm um 5 auf zehn ab. 8 Mal war der E-Biker der Hauptunfallverursacher. Bei den E-Bike-Unfällen wurden 4 Personen schwer verletzt.

Die Schwyzer Kantonspolizisten mussten 2018 auch häufig den Bussenzettel zücken. Sie stellten Ordnungsbussen in der Höhe von 6,5 Millionen Franken aus, praktisch gleich viel wie im 2017.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern
Regional

Emmen kann Schulhaus Erlen erweitern

Die Gemeinde Emmen kann wie geplant das Schulhaus Erlen um einen Trakt erweitern. Wie sie am Mittwoch mitteilte, hat das Bundesgericht eine Beschwerde gegen die Baubewilligung vom November 2017 abgelehnt.

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss
Regional

St. Galler Staatsrechnung mit 192-Millionen-Überschuss

Dem Kanton St. Gallen geht es finanziell gut: Die Staatsrechnung 2018 schliesst mit einem Überschuss von 192 Millionen Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Die Steuereinnahmen fielen deutlich höher aus als erwartet.

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen
International

Schweizer Passagierschiff Edelweiss der Scylla aus Baar und Frachtschiff zusammengestossen

Das Schweizer Passagierschiff MS Edelweiss der Reederei Scylla mit Sitz in Baar und ein Frachtschiff sind auf der Waal im niederländischen Nimwegen zusammengestossen. Die Gäste kamen mit dem Schrecken davon. Niemand wurde verletzt.

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet
Regional

Nidwaldner Staatsrechnung 2018 besser als erwartet

Die Nidwaldner Staatsrechnung weist für 2018 ein operatives Defizit von 3,2 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Fehlbetrag von 18,1 Millionen Franken, der durch die Entnahme von 14,5 Millionen Franken aus finanzpolitischen Reserven auf 3,6 Millionen Franken hätte gesenkt werden sollen. Auf diese Massnahme konnte nun verzichtet werden.