Winterzirkus


Eliane Schelbert
Events / 25.01.20 09:46

Von Januar bis März tourt zum ersten Mal der «Winterzirkus» durch die Zentralschweiz. Zusammen mit dem Circus Balloni rollen die Stoosbahnen, die Region Klewenalp-Vierwaldstättersee und die Brunnibahnen den Schneeteppich aus zu einem fantastischen Erlebnis im Zirkuszelt.

Winterzirkus (Foto: KEYSTONE /  / )
Winterzirkus

An einem langen Tag im Schnee eine kleine Abwechslung für die ganze Familie gefällig? Die Clowns Pepe und Tommy sorgen für beste Unterhaltung neben der Piste.

Von Januar bis März tourt der «Winterzirkus» vom Brunni in Engelberg über die Klewenalp bis auf den Stoos, um den Gästen im Skigebiet den Tag spielerisch zu versüssen. Mit dabei natürlich das Maskottchen Globi vom Brunni, Goldi von der Klewenalp und Fröneli vom Stoos.

25. & 26. Januar 2020: Brunni in Engelberg
09. Februar 2020: Klewenalp-Stockhütte
08. März 2020: Stoos

Die Veranstaltungen sind bestens geeignet für die ganze Familie. Egal ob zu Fuss, auf den Ski, auf dem Snowboard oder mit dem Schlitten. Der Eintritt ist mit einem gültigen Bergbahn-Ticket (egal ob Tageskarte, Skipass oder Jahres-/Saisonabonnement) kostenlos. Ohne gültiges Ticket kostet der Eintritt in den Winterzirkus CHF 9.- pro Person.

Alle Winterzirkus-Besucher haben die Möglichkeit an einem Wettbewerb teilzunehmen und mit etwas Glück ein Saisonabonnement 2020 / 21 für die ganze Familie (max. zwei Erwachsene und zwei Kinder) in ihrem Lieblingsskigebiet zu gewinnen.

www.winterzirkus.ch


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter
Schweiz

Rega im Dauereinsatz wegen schönem Wintersport-Wetter

Die Helikopter der Rettungsflugwacht sind am Wochenende besonders oft im Einsatz gestanden. Auf den Pisten, Loipen und Schlittelbahnen waren wegen des schönen Wetters besonders viele Wintersportler unterwegs.

Zahl der Todesopfer durch Coronavirus in China steigt auf über 1600
International

Zahl der Todesopfer durch Coronavirus in China steigt auf über 1600

Die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus in China ist auf mehr als 1600 gestiegen. 142 Menschen starben landesweit an den Folgen der Erkrankung, wie die nationale Gesundheitskommission NHC am Sonntag mitteilte.

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien
International

Geberkonferenz sammelt 1,15 Milliarden Euro für Albanien

Bei einer internationalen Geberkonferenz in Brüssel sind 1,15 Milliarden Euro an Wiederaufbauhilfe für Albanien infolge des schweren Erdbebens Ende November gesammelt worden.

Belinda Bencic rückt im WTA-Ranking vor
Sport

Belinda Bencic rückt im WTA-Ranking vor

Belinda Bencic stösst in der Tennis-Weltrangliste trotz ihrer Viertelfinal-Niederlage am Turnier in St. Petersburg erstmals auf Platz 4 vor.