Wohnwagen beginnt auf A2 zu brennen


Roman Spirig
Regional / 15.06.19 17:25

Ein Wohnanhänger hat heute auf der Autobahn A2 in Stans NW Feuer gefangen. Die Fahrzeugkombination konnte in Stans Süd noch die Autobahn verlassen, bevor der Wohnwagen vollständig in Brand geriet. Verletzt wurde niemand.

Wohnwagen beginnt auf A2 zu brennen (Foto: KEYSTONE /  / )
Wohnwagen beginnt auf A2 zu brennen

Der Lenker eines in Deutschland immatrikulierten Personenwagens mit angehängtem Wohnwagen sei auf der Autobahn Richtung Süden unterwegs gewesen, als er von anderen Verkehrsteilnehmern auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht worden sei. In der Folge habe er die Autobahn bei der Ausfahrt Stans Süd verlassen. Nachdem er die Fahrzeugkombination angehalten und den Anhänger abgekoppelt habe, sei dieser in Vollbrand geraten, schreibt die Polizei in einer Mitteilung vom Samstag.

Obwohl die sofort aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Stans den Brand sofort gelöscht habe, sei der Wohnwagen vollständig ausgebrannt. Er habe Totalschaden erlitten. Auch der Asphalt der Kantonsstrasse sei durch den Brand beschädigt worden: Wegen des Brandes habe die Kantonsstrasse zwischen Stans und Buochs kurzfristig gesperrt werden müssen.

Warum der Wohnwagen in Brand geriet, wird von der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mann sticht in der Stadt Zürich zwei Personen nieder
Schweiz

Mann sticht in der Stadt Zürich zwei Personen nieder

Ein 21-jähriger Mann hat in der Nacht auf heute in der Stadt Zürich eine 18-jährige Frau und einen 21-jährigen Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Der mutmassliche Täter wurde kurze Zeit später festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Faustschlag im Bahnhof Luzern: Gesuchter meldet sich bei Polizei
Regional

Faustschlag im Bahnhof Luzern: Gesuchter meldet sich bei Polizei

Am frühen Samstagmorgen ist im Bahnhof Luzern ein Mann durch einen Faustschlag niedergestreckt und erheblich verletzt worden. Der mutmassliche Täter war zunächst flüchtig, hat sich dann aber heute nach einem Zeugenaufruf gemeldet.

Die Wahlen 2019 im Podcast! Wer zieht aus unseren Kantonen ins Bundeshaus ein?
Regional

Die Wahlen 2019 im Podcast! Wer zieht aus unseren Kantonen ins Bundeshaus ein?

Der Wahlkampf 2019 verspricht Spannung. Während in den einen Kantonen die Ausgangslage zwar klar scheint, ist sie in anderen Kantonen völlig offen. Einschätzungen, Argumente, Portraits und Tendenzen aus eurem Kanton, gibt es hier im Podcast. 

Kampf im Sunrise-Aktionariat um UPC-Deal spitzt sich weiter zu
Wirtschaft

Kampf im Sunrise-Aktionariat um UPC-Deal spitzt sich weiter zu

Der Kabelnetzkonzern Liberty Global reagiert auf den Widerstand gegen den Verkauf seiner Schweizer Tochter UPC an Sunrise. Er will sich nun mit 500 Millionen Franken am Schweizer Mobilfunkunternehmen beteiligen. Freenet stemmt sich trotzdem weiter gegen den Deal.