Wollerau schraubt nicht am Kredit für Dorf- und Bildungszentrum


Roman Spirig
Regional / 19.05.19 14:58

Der bereits bewilligte Kredit in der Höhe von 30,7 Millionen Franken für den Neubau des Dorf- und Bildungszentrums in Wollerau SZ wird nicht um 29 Millionen Franken reduziert. Das Stimmvolk hat die Pluralinitiative "Stop beim Neubau Dorf- und Bildungszentrum" mit einem Nein-Stimmenanteil von 52 Prozent abgelehnt.

Wollerau schraubt nicht am Kredit für Dorf- und Bildungszentrum (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
Wollerau schraubt nicht am Kredit für Dorf- und Bildungszentrum (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

1339 stimmten dagegen, 1244 dafür. Die Stimmbeteiligung lag bei 57 Prozent. Eingereicht hatten die Initiative das Komitee "für e gsunds + zukunftsgrichtets Wollerau" und 429 Mitunterzeichner.

Die Stimmberechtigten sagten Ja zum Reglement über die Siedlungsentwässerung, und dass die Führung des Vermittleramtes auf den 1. Juli 2020 dem Bezirk Höfe übertragen wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus: Schweizer Firmen setzen auf Hygiene und Reisesperren
Schweiz

Coronavirus: Schweizer Firmen setzen auf Hygiene und Reisesperren

Die Ausbreitung des Coronavirus beschäftigt auch Schweizer Unternehmen: Sie ergreifen Massnahmen zum Schutze ihrer Mitarbeitenden. Detailhändler wie Migros und Coop setzen in erster Linie auf Hygiene, während weltweit tätige Firmen auch Reisesperren aussprechen.

Renggbach-genossenschaft löst sich auf
Regional

Renggbach-genossenschaft löst sich auf

100 Jahre lang hat die Renggbachgenossenschaft dafür gesorgt, dass Gebiete in den Gemeinden Luzern, Horw, Kriens und Malters nicht überschwemmt werden. Weil nun der Kanton diese Schutzaufgabe übernimmt, löst sich die Genossenschaft Ende März 2020 auf.

Swiss Life wächst nach Axa-Ausstieg aus Vollversicherung stark
Wirtschaft

Swiss Life wächst nach Axa-Ausstieg aus Vollversicherung stark

Die Swiss Life ist im Jahr 2019 kräftig gewachsen und hat mehr Geld verdient. Die im Geschäft mit der Beruflichen Vorsorge (BVG) unüblich starke Zunahme überrascht nicht und hat mit dem Rückzug des grössten Konkurrenten Axa aus der Vollversicherung zu tun.

Uri aktiviert wegen Coronavirus-Gefahr Sonderstab
Regional

Uri aktiviert wegen Coronavirus-Gefahr Sonderstab

Um auf ein Auftreten des Coronavirus gewappnet zu sein, hat der Urner Regierungsrat einen Sonderstab eingerichtet. Dieser ist Teil des kantonalen Führungsstabs.