ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden


Roman Spirig
Sport / 14.06.19 17:56

Die ZSC Lions komplettieren ihren Trainerstaff mit den beiden schwedischen Assistenten Johan Andersson (34) und Fredrik Stillman (52).

ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden (Foto: KEYSTONE / Marcel Bieri)
ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden (Foto: KEYSTONE / Marcel Bieri)

Andersson arbeitete zuletzt in der schwedischen Nationalmannschaft unter dem neuen ZSC-Cheftrainer Rikard Grönborg als Assistent und Videocoach. Stillman wurde in den Neunzigerjahren als Verteidiger mit Schweden Olympiasieger und zweimal Weltmeister. Zuletzt war er in der KHL bei Wladiwostok, Sotschi und Nischni Nowgorod als Trainerassistent tätig.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren und von exklusiven Ticketverlosungen profitieren
Regional

Newsletter abonnieren und von exklusiven Ticketverlosungen profitieren

Freue dich wöchentlich über exklusive Ticketverlosungen, aktuelle News, interessante Podcasts und sei up to date über kommende Events mit dem Radio Sunshine Newsletter.

Auch Schweizer Männer Curling-Team in EM-Halbfinals
Sport

Auch Schweizer Männer Curling-Team in EM-Halbfinals

Nach den Schweizerinnen um Skip Silvana Tirinzoni ist auch das Schweizer Männerteam um Skip Yannick Schwaller an den Curling-Europameisterschaften im schwedischen Helsingborg in die Halbfinals vorgestossen.

Boeing findet für Unglücksmaschine 737 Max etliche Käufer
Wirtschaft

Boeing findet für Unglücksmaschine 737 Max etliche Käufer

Das nach zwei Abstürzen mit Flugverboten belegte Boeing-Flugzeugmodell 737 Max entpuppt sich auf der Luftfahrtmesse in Dubai als Verkaufsschlager. Verschiedene Fluggesellschaften kündigten dort Bestellungen von insgesamt bis zu 50 Maschinen des Typs im Wert von rund 6 Milliarden Dollar an.

$St.Gallen: Auf Nebenbuhler eingestochen - Beschuldigter fordert mildere Strafe
Regional

$St.Gallen: Auf Nebenbuhler eingestochen - Beschuldigter fordert mildere Strafe

Weil er auf den Freund seiner Ex-Frau eingestochen hat, wurde der Beschuldigte im Juni 2018 wegen versuchten Mordes vom Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland zu 16 Jahren Haft verurteilt. Heute hat er vor dem Kantonsgericht eine Reduktion der Strafe auf 37 Monate gefordert. Das Urteil steht noch aus.